Zum Inhalt springen

KOREA: ÖSTERREICH UNTERLIEGT SCHWEDEN MIT 0:3, IST AB 2013 TROTZDEM WIEDER IN DER WELTGRUPPE 1!

Österreichs Herrenteam gelingt beim World Team Cup (21. - 28. Mai) mit dem 2:1-Sieg über Belgien erneut der Klassenerhalt für die erste Weltgruppe im Rollstuhltennis. Für Thomas Mossier (Bild) und Martin Legner ging es gegen Schweden um den Gruppensieg, sie mussten sich einem überlegenen Gegner allerdings mit 0:3 geschlagen geben. Nach weiteren Niederlagen gegen Argentien und die USA belegte Österreich Platz 8.


WORLD TEAM CUP 


26. Mai 2012

AB 2013 IN DER WELTGRUPPE.
Tolle Neuigkeiten aus Korea: Österreichs Herrenteam gelingt beim World Team Cup (21 - 28. Mai) mit dem 2:1-Sieg über Belgien erneut der Klassenerhalt für die erste Weltgruppe im Rollstuhltennis. Nationaltrainerin Susi Graber. "Mit viel Spannung wurde das Auftaktspiel gegen Belgien erwartet, denn der Sieger ist sicher unter den letzten acht Mannschaften der Welt, was den Klassenerhalt bedeutet. Als Erster musste wiederum Thomas Mossier auf den Platz und bot, wie gewohnt eine äusserst souveräne Leistung und brachte Österreich mit 1:0 in Führung. Im Spitzeneinzel trafen erneut Martin Legner und Joachim Gerard aufeinander. Martin startete mit einer Superleistung und sicherte sich den ersten Satz mit 6:3. Gerard wurde zunehmend stärker und das Match ging in die Verlängerung, sprich dritter Satz. Zu Beginn wurde Martin von Gerard mit seinem Powertennis überrollt und es sah nach einem ganz klaren dritten Satz aus. Aber Martin fightete zurück, gewann Game um Game und musste sich letztendlich doch knapp geschlagen geben. Somit musste das Doppel die Entscheidung bringen. Hier waren Thomas und Martin abermals eine Klasse für sich und sicherten sich souverän den Sieg." Am Mittwoch war Österreich spielfrei, am Donnerstag ging es gegen den mehrmaligen World Team Cup-Sieger Schweden um den Gruppensieg. Das schwedische Team wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht und siegte verdient mit 3:0. ÖTV-Rollstuhltennis-Referent Bernhard Kühtreiber: "Im ersten Einzel zwischen Thomas Mossier und Peter Vikstrom konnte Thomas vor allem im zweiten Satz das Match lange Zeit offenhalten, musste sich aber letztendlich geschlagen geben. Im Spitzeneinzel zwischen Martin Legner und Stefan Olsson spielte Olsson eine überragende Partie, Martin erwischte leider keinen guten Tag und verlor glatt. Im Doppel gab Josef Riegler an der Seite von Martin Legner sein Debüt, aber die schwedische Paarung spielt hervorragend - zu gut für unser Team." Am Freitag starten die Play Off-Spiele um die Plätze 5 - 8, Österreich trifft voraussichtlich auf Argentinien. Kühtreibers Bilanz fällt trotz der Niederlage gegen Schweden mehr als nur positiv aus: "Österreich ist 2013 wieder in der Weltgruppe 1 vertreten - ein schöner Erfolg."

 

Österreich - Belgien: 2:1
Thomas Mossier - Kristof Michilis: 6:1, 6:0
Martin Legner - Joachim Gerard: 6:3, 2:6, 3:6
Doppel: Legner/Mossier - Gerard/ Roland De Meersmann: 6:2, 6:0

Österreich - Schweden:0:3
Thomas Mossier- Peter Vikstrom:2:6, 4:6
Martin Legner -Stefan Olsson: 1:6, 1:6
Martin Legner/Josef Riegler  -  Stefan Olsson/Peter Vikstrom:0:6, 0:6

Österreich - Argentinien: 1:2
Thomas Mossier - Agustin Ledesma: 2:6, 7:6, 4:6
Martin Legner - Gustavo Fernandez: 3:6, 1:6
Doppel: Martin Legner / Josef Riegler - Augustin Ledesma / Ezequiel Casco: 6:4, 7:5

Österreich - USA: 0:2
Thomas Mossier - Jon Rydberg:  6:3, 2:6, 2:6
Martin Legner - Stephen Welch 1:6, 2:6

Bernhard Kühtreiber: "Somit hat Österreich in Korea beim World Team Cup den 8. Platz belegt. Das große Ziel, den Klassenerhalt in der Weltgruppe 1 zu schaffen, wurde erreicht." 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.