Zum Inhalt springen

KOLUMBIEN: NIKI HOFMANOVA BIS INS FINALE

Beim ITF Kat 1 Event in Barranquilla (COL) war die Burgenländerin nicht aufzuhalten. Leider hat es nicht ganz zum Turniersieg gereicht. Im Doppelbewerb erreichte Hofmanova das Halbfinale, Melanie Klaffner kämpfte sich bis ins Endspiel durch.

Die Burgenländerin Niki Hofmanova (ITF 121) erreichte zunächst mit einem souveränen 6/1 6/2 Sieg über die WC Vicky Nunez-Fuentes (COL / ITF 1595) die zweite Runde des Hauptbewerbes. Auch in ihrem nächsten Match bestätigte Niki mit einem lockeren 6/0 6/1 Sieg über Johanna Mather (USA / ITF 455) ihre gute Form.

In der dritten Runde musste Niki erstmals über 3 Sätze gehen, konnte aber die Nummer 2 des Turniers, Ana-Clara Duarte (BRA / ITF 67) mit 6/7 6/2 7/5 bezwingen. 

Nach zwei weiteren Siegen, im Viertelfinale gegen die als Nummer10 gesetzte Klaudia Boczova (SVK / ITF 1059) mit 6/4 6/1 und im Halbfinale über die Nummer 4 des Turniers Michaela Pochabova (SVK / ITF 61) mit 7/5 6/4, steht Hofmanova sensationell im Finale dieses ITF Kat 1 Turnieres.

Im Endspiel hatte aber dann die Brasilianerin Teliana Pereira (BRA / ITF 211) den besseren Tag. Nicki kämpfte zwar tapfer, musste sich aber mit 6/7 3/6 geschlagen geben.

Melanie Klaffner (ITF 98) hatte schon überlegt aufgrund plagender Magen- und Darmproblemen vorzeitig abzureisen. Ihr Sieg über Yuuki Tanaka (JPN / ITF 842) mit 6/3 6/1 bestätigt aber ihre Entscheidung nicht auf zu geben. In Runde zwei kämpfte die Oberösterreicherin tapfer über drei Sätze, unterlag aber nach hartem Kampf Rebeca Neves (BRA / ITF 542) mit 3/6 6/2 6/7 (5).

Im Doppelbewerb spielten beide Österreicherinnen ein starkes Turnier. Niki Hofmanova / Irina-Alexandra Paraschiv (ROM / ITF 218) zogen mit einem 6/4 6/1 Erfolg über Mariana Duque-Marino (COL / ITF 1595) / Vicky Nunez-Fuentel (COL / ITF 1595) ins Halbfinale ein, verloren aber gegen als Nummer 1 gesetzten Klaudia Boczova (SVK / ITF 105) / Kristina Kucova (SVK / ITF 33) mit 2/6 0/6.

Klaffner / Wickmayer (BEL / ITF 75) besiegten im Halbfinale Fernanda Hermenegildo (BRA / ITF 91) / Teliana Pereira (BRA / ITF 127) in drei Sätzen mit 6/2 1/6 6/4. Im Finale waren dann aber die sehr stark spielenden Boczova / Kucova eine Klasse für sich und gewannen klar mit 2/6 0/6.

tp

Fotoquelle: www.nikihofmanova.at

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…