Zum Inhalt springen

König feiert zweiten Karrieretitel

Die Niederösterreicherin triumphiert nach Pörtschach im August zum zweiten Mal bei einem 10.000-Dollar-Future. Pascal Brunner scheiterte in Scharm El-Scheich erst im Finale.

 
Pia König darf sich über einen perfekten Saisonabschluss freuen: Die 21-jährige Niederösterreicherin entschied das 10.000-Dollar-Future in der türkischen Mittelmeer-Stadt Antalya mit einem 7:5, 6:4-Finalsieg über die Mazedonierin Lina Gjorcheska für sich. Damit wird König, die in Antalya von ÖTV-Headcoach Michiel Schapers betreut wurde, die Rückkehr unter die Top 400 der Weltrangliste schaffen und auf eine neue Karriere-Bestplatzierung klettern.

Brunner in Einzel und Doppel Finalist
Beim 10.000-Dollar-Future im ägyptischen Scharm El-Scheich bezog Königs niederösterreichischer Landsmann Pascal Brunner nach hervorragenden Leistungen auf dem Weg ins Endspiel in selbigem eine deutliche 1:6, 1:6-Niederlage gegen Janez Semrajc. Mit dem Slowenen hatte Brunner auch das auch das Doppel-Finale bestritten - und gegen die Belgier Gigounon/Gille knapp mit 6:1, 1:6, 8:10 verloren. Im Doppel-Endspiel zogen in der vergangenen Turnierwoche auch Maximilian Neuchrist (in Doha / Katar) und Markus Sedletzky und Dominic Weidinger (in Kish / Iran) den Kürzeren.

Links:
Future in Antalya
Future in Scharm El-Scheich
Future in Doha
Future in Kish

Top Themen der Redaktion

ITF

Thiem bucht das Achtelfinale

Der Weltranglisten-Fünfte schlägt den US-Amerikaner Fritz und misst sich bei den Australian Open am Montag mit dem Franzosen Monfils. Die Zusammenarbeit mit Thomas Muster ist beendet.

ITF

Thiem müht sich in die dritte Runde

Australian Open: Der Weltranglisten-Vierte besiegt den Australier Bolt in fünf Sätzen. Gegner am Samstag ist der US-Amerikaner Taylor Fritz. Jürgen Melzer und Oliver Marach meistern die erste Doppel-Hürde.

ITF

Blitzstart in die Australian Open

Der als Nummer 5 gesetzte Dominic Thiem ließ zum Auftakt des Grand-Slam-Turniers dem Franzosen Mannarino keine Chance. Dennis Novak schied nach 2:0-Satzführung aus.