Zum Inhalt springen

König feiert zweiten Karrieretitel

Die Niederösterreicherin triumphiert nach Pörtschach im August zum zweiten Mal bei einem 10.000-Dollar-Future. Pascal Brunner scheiterte in Scharm El-Scheich erst im Finale.

 
Pia König darf sich über einen perfekten Saisonabschluss freuen: Die 21-jährige Niederösterreicherin entschied das 10.000-Dollar-Future in der türkischen Mittelmeer-Stadt Antalya mit einem 7:5, 6:4-Finalsieg über die Mazedonierin Lina Gjorcheska für sich. Damit wird König, die in Antalya von ÖTV-Headcoach Michiel Schapers betreut wurde, die Rückkehr unter die Top 400 der Weltrangliste schaffen und auf eine neue Karriere-Bestplatzierung klettern.

Brunner in Einzel und Doppel Finalist
Beim 10.000-Dollar-Future im ägyptischen Scharm El-Scheich bezog Königs niederösterreichischer Landsmann Pascal Brunner nach hervorragenden Leistungen auf dem Weg ins Endspiel in selbigem eine deutliche 1:6, 1:6-Niederlage gegen Janez Semrajc. Mit dem Slowenen hatte Brunner auch das auch das Doppel-Finale bestritten - und gegen die Belgier Gigounon/Gille knapp mit 6:1, 1:6, 8:10 verloren. Im Doppel-Endspiel zogen in der vergangenen Turnierwoche auch Maximilian Neuchrist (in Doha / Katar) und Markus Sedletzky und Dominic Weidinger (in Kish / Iran) den Kürzeren.

Links:
Future in Antalya
Future in Scharm El-Scheich
Future in Doha
Future in Kish

Top Themen der Redaktion

ATP

Hohe Auszeichnung für Herwig Straka

Der Turnierdirektor der Erste Bank Open in Wien und Veranstalter der Daviscup-Heimspiele, wurde in das dreiköpfige ATP-Board of Directors gewählt, das alle Entscheidungen trifft.