Zum Inhalt springen

ATP

KÖLLERER GEWINNT KIEW

Zwei Österreicher standen am vergangenen Sonntag in internationalen Endspielen, einer holte den Turniersieg:Daniel Köllerer gewann in Kiew das Finale eines 50.000 Dollar Sand-Challengers, Max Raditschnigg mußte sich in Alphen an den Rijn (15.000 Dollar Sand-Future) knapp geschlagen geben.

Daniel Köllerer (ATP 252) bezwang den favorisierten Tschechen Lukas Dlouhy (93) mit 6:0, 3:6, 7:5. Für den 22-jährigen die Bestätigung, dass er den selbst verschuldeten Rückfall im Ranking (Sperre durch die ATP) nun durch Leistung endgültig überwunden hat. Nun geht`s zunächst zurück unter die Top 200, was der 22-jährige Welser durchaus noch heuer schaffen kann.

Raditschnigg verliert zwei Tiebreaks
Knapp unterlegen ist Max Raditschnigg (613) in den Niederlanden: der gleichfalls 22-jährige aus Bärnbach spielte im Finale zwei Tiebreaks gegen den aufstrebenden Jesse Huta-Galung (NED, 980), die er mit 2:7 und 4:7 verlor. Für den Steirer sind neben einem ersten Future-Turniersieg die Top 500 das nächste Ziel.

fk

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…