Bundesliga

Klosterneuburg startet souverän in Saison

Die Titelverteidiger aus Niederösterreich besiegte den TK IEV Tiroler Wasserkraft mit 8:1. Aufsteiger Schwarzenberg überzeugte beim TC Neumarkt, auch Kirchdorf und der Wr. Athletiksport siegten. Bei den Damen übernahm der Salzburger TC Stiegl die Tabellenspitze.

Spannende Partien, starke Leistungen und eine Vielzahl an klingenden Namen des nationalen und internationalen Tennis - der erste Spieltag der SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA machte Lust auf mehr. Die Sieger des Tages an Christi Himmelfahrt sind Titelverteidiger 1. Klosterneuburger TV, der TC Schwarzenberg, der TC Kirchdorf und der Wr. Athletiksport Club bei den Männern sowie der 1. Salzburger TC Stiegl, der Heeres TC und der TV Wiener Neudorf bei den Damen.

Haider-Maurer führt Team zu Erfolg
Früh entschieden war der erste Auftritt des Vorjahres-Champions Klosterneuburg: Andreas Haider-Maurer (6:1, 6:0 gegen Thomas Schießling), Bruder Mario Haider-Maurer, Lucas Miedler und die Legionäre Franco Skugor, Marcin Gawron und Tihomir Grozdanov gewannen ihre Einzel-Spiele ohne Satzverlust. Dem jungen Tiroler Team um Jonas Trinker, Matthias Haim und Matthias Raubinger blieb nur ein Ehrenpunkt im Doppel.

Schwarzenberg stellt sich mit Auswärtssieg vor
Spannender ging es im zweiten Duell in Gruppe A zwischen dem TC Neumarkt und Aufsteiger TC Schwarzenberg zu. Erst die Doppel-Spiele brachten die Entscheidung für die Gäste aus Wien. Österreichs Davis Cup-Held Gerald Melzer und der Georgier Nikoloz Basilashvili scorten für die Salzburger, für Schwarzenberg holten Federico Gaio (in einem Drei-Satz-Thriller gegen Staatsmeister Nico Reissig), Max Neuchrist, Pascal Brunner und Sebastian Knittel Punkte im Einzel. Die Doppel gingen allesamt an den TC Schwarzenberg, der somit schlussendlich sicher mit 7:2 gewann.

Kirchdorf mit Heimsieg
In Gruppe B übernahm Vorjahresfinalist TC Kirchdorf mit einem 7:2-Sieg gegen Aufsteiger Scheibbs die Tabellenführung. Der Deutsche Peter Heller (ATP 467) überraschte im Spiel der "Einser" mit einem Sieg über Top-200-Spieler Mate Delic. Weitere Punkte holten Simone Vagnozzi, Marco Mirnegg und Armin Sandbichler, dazu gingen alle drei Doppel-Partien an die Kirchdorfer um Weltklasse-Doppelspieler Philipp Oswald.

Enges Match in Wien
Einen hauchdünnen 5:4-Heimsieg feierte der Wr. Athletiksport Club gegen den UTC Casa Moda Steyr. Nach den Einzel-Partien war es nach Siegen von Gibril Diarra, Martin Slanar und Lenny Hampel bzw. Marco Trungelliti, Yannick Maden und Dominic Hejhal 3:3 gestanden, erst die Doppel-Duelle brachten die Entscheidung zugunsten der Gastgeber gegen den Final4-Teilnehmer des Vorjahres.

Salzburg übernimmt Damen-Spitze
Bei den Damen liegt der 1. Salzburger TC Stiegl nach einem souveränen 7:0-Sieg über den Schwechater TC an der Tabellenspitze. Die Gäste um Sandra Klemenschits, Nicole Rottmann und Talent Arabella Koller gaben sich keine Blöße und keinen einzigen Satz ab.

Auch Wr. Neudorf und Heeres TC siegen
Lediglich am Papier enger ging es beim 4:3-Sieg des TV Wiener Neudorf gegen ULTV Casa Moda Linz zu, der Heimsieg war nämlich beim Stand von 4:1 bereits nach den Einzeln in trockenen Tüchern. Dem Aufsteiger aus Oberösterreich nützten auch zwei Punkte der Teamleaderin Janina Toljan nichts. Einen 6:1-Auswärtssieg feierte der Heeres TC mit Talent Lena Reichel gegen den TK IEV Tiroler Wasserkraft (Yvonne Meusburger fehlte). Titelverteidiger Kornspitz Team OÖ steigt erst am zweiten Spieltag am Samstag mit einem Heimspiel gegen den Heeres TC in die Meisterschaft ein.

SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA, 1. Spieltag, Herren Gruppe A

1. Klosterneuburger TV - TK IEV Tiroler Wasserkraft 8:1
Andreas Haider-Maurer - Thomas Schiessling 6:1, 6:0
Franco Skugor - Jonas Trinker 6:1, 6:1
Marcin Gawron - Matthias Haim 6:4, 6:1
Tihomir Grozdanov - Matthias Raubinger 6:1, 6:1
Mario Haider-Maurer - David Johansson 6:0, 6:0
Lucas Miedler - Adrian Gruber 6:1, 6:2
Franco Skugor / Tihomir Grozdanov - Matthias Haim / Matthias Raubinger 6:2, 7:6
Marcin Gawron / Mario Haider-Maurer - Jonas Trinker / David Johansson 6:7, 6:1, 6:10
Lucas Miedler / Patrick Gamauf - Adrian Gruber / Lars Veldheer 6:3, 6:1

TC Neumarkt - TC Schwarzenberg 2:7
Gerald Melzer - Andrej Martin 6:2, 6:3
Nikoloz Basilashvili - Hans Podlipnik-Castillo 6:4, 4:6, 6:3
Nicolas Reissig - Federico Gaio 7:6, 3:6, 5:7
Jeremy Jahn - Maximilian Neuchrist 6:7, 3:6
Lukas Jastraunig - Pascal Brunner 6:7, 2:6
Gabriel Schmidt - Sebastian Knittel 7:5, 1:6, 4:6
Nikoloz Basilashvili / Nicolas Reissig - Andrej Martin / Hans Podlipnik-Castillo 3:6, 4:6
Gerald Melzer / Lukas Jastraunig - Pascal Brunner / Sebastian Knittel 4:6, 7:5, 8:10
Jeremy Jahn / Gerald Kamitz - Federico Gaio / Maximilian Raditschnigg 6:4, 6:7, 5:10

Tabelle
1. 1. Klosterneuburger TV
2. TC Schwarzenberg
3. Sportunion Klagenfurt (spielfrei)
4. TC Neumarkt
5. TK IEV Tiroler Wasserkraft

SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA, 1. Spieltag, Herren Gruppe B

Wr. Athletiksport Club - UTC Casa Moda Steyr 5:4
Christian Trubrig - Marco Trungelliti 6:7, 6:7
Tristan-Samuel Weissborn - Yannick Maden 6:3, 3:6, 3:6
Gibril Diarra - Michal Pazicky 6:3, 7:6
Marc Sieber - Dominic Hejhal 3:6, 7:6, 1:6
Martin Slanar - Lucas Hejhal 6:2, 6:3
Lenny Hampel - Dominik Traxler 6:2, 4:6, 6:2
Christian Trubrig / Martin Slanar - Marco Trungelliti / Michal Pazicky 7:5, 6:4
Gibril Diarra / Marc Sieber - Yannick Maden / Dominic Hejhal 1:6, 5:7
Tristan-Samuel Weissborn / Lenny Hampel - Dominik Traxler / Stefan Minichberger 6:1, 4:6, 10:3

TC Kirchdorf - TC Sparkasse Scheibbs 7:2
Peter Heller - Mate Delic 6:4, 6:7, 6:3
Simone Vagnozzi - Dominik Wirlend 6:3, 6:4
Philipp Oswald - Attila Balazs 6:7, 3:6
Markus Egger - György Balazs 2:6, 7:6, 4:6
Marco Mirnegg - Michael Weinberger 6:0, 6:2
Armin Sandbichler - Stefan Hirn 6:2, 6:1
Peter Heller / Simone Vagnozzi - Mate Delic / Dominik Wirlend 6:4, 6:1
Markus Egger / Marco Mirnegg - Attila Balazs / György Balazs 1:6, 6:4, 14:12
Philipp Oswald / Armin Sandbichler - Michael Weinberger / Stefan Hirn 7:5, 7:5

Tabelle
1. TC Kirchdorf
2. Wr. Athletiksport Club
3. UTC Casa Moda Steyr
4. 1. Salzburger TC Stiegl (spielfrei)
5. TC Sparkasse Scheibbs

SIMACEK ÖTV BUNDESLIGA, 1. Spieltag, Damen

TV Wiener Neudorf - ULTV Casa Moda Linz 4:3
Csilla Argyelan - Janina Toljan 1:6, 4:6
Nikola Vajdova - Jenny Zika 7:5, 6:0
Stephanie Vock - Caroline Forstner 6:0, 6:2
Marlies Szupper - Kristina Radan 6:2, 6:3
Kerstin Peckl - Susanne Nopp 6:0, 6:0
Csilla Argyelan / Kerstin Peckl - Jenny Zika / Caroline Forstner 0:1
Nikola Vajdova / Marlies Szupper - Janina Toljan / Kristina Radan 3:6, 6:3, 3:10

TK IEV Tiroler Wasserkraft - Heeres TC 1:6
Julia Mayr - Victoria Kan 0:6, 6:7
Iris Khanna - Lena Reichel 2:6, 0:6
Veronika Sepp - Lenka Tvaroskova 6:7, 7:5, 4:6
Eva Hoch - Dominika Krillerova 6:4, 4:6, 7:5
Stefanie Haidner - Stanislava Hrosenska 3:6, 7:6, 0:6
Iris Khanna / Veronika Sepp - Victoria Kan / Dominika Krillerova 2:6, 5:7
Julia Mayr / Stefanie Haidner - Lenka Tvaroskova / Stanislava Hrosenska 1:6, 3:6

Schwechater TC - 1. Salzburger TC Stiegl 0:7
Tereza Hladikova - Zuzana Kucova 2:6, 3:6
Marlena Metzinger - Nicole Rottmann 2:6, 4:6
Kathrin Weinwurm - Magdalena Kiszczynska 4:6, 1:6
Jennifer Schmidt - Arabella Koller 1:6, 5:7
Alena Weiler - Sandra Klemenschits 0:6, 1:6
Marlena Metzinger / Kathrin Weinwurm - Zuzana Kucova / Sandra Klemenschits 0:6, 1:6
Tereza Hladikova / Jennifer Schmidt - Nicole Rottmann / Magdalena Kiszczynska 4:6, 3:6

Tabelle
1. 1. Salzburger TC Stiegl
2. Heeres Tc
3. TV Wiener Neudorf
4. ULTV Casa Moda Linz
5. Kornspitz Team OÖ (spielfrei)
6. TK IEV Tiroler Wasserkraft
7. Schwechater TC

Alle Ergebnisse, Tabellen und Termine

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

2. und 3. Februar 2018

Davis Cup gegen Weißrussland in St. Pölten

Erstmals spielt die Tennis-Nationalmannschaft in der niederösterreichischen Landeshauptstadt. Es sieht gut aus, dass Dominic Thiem mit von der Partie ist.

Wochenvorschau

20. - 26. November 2017

Kalenderwoche 47: Wer? Wann? Wo?

Anna Gröss hat sich beim Junioren-Turnier in Marburg erfolgreich durch die Qualifikation gespielt.

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.