Zum Inhalt springen

KLOSTERNEUBURG: ÖSTERREICHISCHE BEACHTENNIS-MEISTERSCHAFTEN

Zum zweiten Mal wurden vergangenes Wochenende die Österreichischen Meisterschaften im Beach Tennis ausgetragen und wie im letzten Jahr gab es auch heuer wieder einige Überraschungen.

Salzburg = Beachtennis
Im Strandbad Klosterneuburg trafen TeilnehmerInnen aus vier Bundesländern aufeinander, um die Österreichischen MeisterInnen 2008 zu küren: Alle Titel gingen nach Salzburg. Im Detail: Fünf Bewerbe kamen bei teils kühlen Wetterbedingungen zur Austragung, die Stimmung war aber dem Motto angepasst und sehr südländisch. Bereits in den Gruppenspielen mussten sich die Vorjahressieger im Herrendoppel Gepperth/Soukup geschlagen geben. Im Finale konnten sich die Favoriten Mandl/Holzner gegen Heiss/Teubel in zwei Sätzen durchsetzen. Bereits im Mixed Doppel gelang dem ehemaligen Davis Cup-Spieler Gerald Mandl ein zweiter Erfolg mit seiner Partnerin aus Salzburg Sandra Gruber (vorm. Mantler) allerdings erst im Match Tiebreak gegen Sponer/Holzner. Auch den Damendoppelbewerb gewann eine Salzburger Paarung. Sponer/Gruber besiegten Peckl/Nagyi im Round-Robin-Modus. In den Singlebewerben setzten sich letztendlich Christof Holzner (im Match-Tiebreak gegen Gerald Mandl) und Sandra Gruber (in zwei Sätzen gegen Tina Sponer) durch. Erstmals nahmen heuer an der gesamten Beach Tennis Tour 2008 an drei Standorten (Anif, Bruck an der Leitha und Klosterneuburg) über 50 SpielerInnen teil. Der Ausblick auf die nächste Saison? ÖTV-Generalsekretär Peter Teuschl: "Der Turnierkalender für 2009 wird Ende Jänner veröffentlicht. Was aber schon jetzt fix ist: Erstmals werden wir 2009 die Europameisterschaften mit Teams beschicken. Die TeilnehmerInnen dafür sollen über die Events der Beach Tennis Tour 2009 und die Rangliste  gescoutet werden." 

Attraktiv und innovativ

Ungewohntes Terrain, ungewohntes Equipment, "aber dennoch oder vielleicht gerade deshalb ein Riesenspaß",  sagt Ex-Daviscupper und  Beachtennis-Pionier Gerald Mandl über diese neue Trendsportart. "Beachtennis verleiht dem Racketsport neue attraktive Impulse, indem die klassischen Elemente des Tennissports mit trendigen Charaktereigenschaften einer innovativen Funsportart verbunden werden." Am 24. August werden im Strandbad Klosterneuburg die Österreichischen Meisterschaften standfinden und die besten Beachtennisspieler Österreichs damit ihre Sommersaison bzw. die Beach Tennis Tour 2008 beenden. Die Tour bestehend aus drei Events wurde im Juli/August abgewickelt, wobei sich die SiegerInnen direkt für die Österreichischen Meisterschaften qualifizieren konnten. Wirft man den Blick ein Jahr zurück in die jüngere Vergangenheit, dürften auch diese Österreichischen Meisterschaften ein großer Erfolg werden: Obwohl diese Sportart noch in den Kinderschuhen steckt, konnten bei den 1. Österreichischen Beachtennis-Meisterschaften in St. Pölten 2007 fünf Bewerbe (Herren/Damen – Einzel und Doppel sowie Mixed-Doppel) ausgetragen werden. Vierzig verschiedene Teilnehmer füllten damals die Turnierraster in der Landessportschule "und zeigten ambitioniertes Tennis auf der Sandoberfläche", so Gerald Mandl.

Beachtennis - einige Stats & Facts:

* Das Einzelfeld hat die Maße 16 x 5 Meter, das Doppelfeld 16 x 9 Meter
* Das Netz ist 1,70 Meter hoch
* Die Bälle sind handelsübliche "Methodikbälle"
* Alle Matche werden - je nach Anzahl der Anmeldungen - auf einen bzw. zwei gewonnene/n Satz/Sätze gespielt. Bei 6:6 gibt es ein Tiebreak. Ein dritter Satz wird als Champions-Tiebreak gespielt.
* Die ersten Weltmeisterschaften gab es 2001 in Ravenna, mittlerweile finden sie alljährlich statt

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.