Zum Inhalt springen

Bundesliga

KLOSTERNEUBURG: GESTERN NOCH DIE KREISLIGA, HEUTE SCHON DER SIEG IN DER BUNDESLIGA

Ein Erfolgslauf, der einzigartig ist: Vor vier Jahren begann das Herren 35-Team des 1. Klosterneuburg TV (Bild) in der Kreisliga, gestern gewannen Thomas Schiessling & Co den Titel in der Bundesliga.

Vom Tellerwäscher zum Millionär
(21.9.2009)
Oder: Von der Kreisliga A bis zum Meister der Bundesliga. Dieses "Märchen" wurde am gestrigen Finaltag der Herren 35-Bundesliga Realität. Der 1. Klosterneuburger TV fegte das Team des TC Sport-Hotel-Kurz auf eigener Anlage mit 5:0 vom Platz und beendete damit einen Erfolgslauf, "der in Österreich wahrscheinlich einzigartig ist", so Bernd Haberleitner, der im Finale nicht zum Einsatz kam. "Wir haben vor vier Jahren in der Kreisliga A begonnen, sind dann in die Landesliga B, dann in die Landesliga A, dann in die Bundesliga aufgestiegen. Und sind jetzt gleich Meister geworden." Für die Punkte sorgten Milen Velev (vs. Gerald Mandl), Rainer Falenti (vs. Christian Lugus, Dieter Frenzel (vs. Alexander Pfann), Georg Blumauer (vs. György Krocsko) sowie Neuverpflichtung Thomas Schiessling mit seinem Sieg über Werner Eschauer. Nach einer Stunde holte sich Schiesling den ersten Satz mit 7:5, kurze Zeit später hatte der Tiroler dann sogar Matchball, doch Eschauer konnte zurückschlagen und Satz Nummer 2 mit 7:6 für sich entscheiden. Da der Meistertitel aber bereits für den 1. KTV entschieden war wurde der 3. Satz nicht mehr ausgetragen.

wowo

WEITERE INFORMATIONEN

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.