Zum Inhalt springen

KLAGENFURT: ÖSTERREICHS SENIOREN HOLEN 7 EINZELSIEGE

Beim Hypo Alpe Adroa Veterans Tournament (ETA und ITF – Kat II) schlugen Österreichs Senioren so richtig zu. Aus insgesamt 18 Finalteilnamen in den Single Bewerben gingen nicht weniger als 7 heimische SiegerInnen hervor.

Herren35+:
Thomas Charmaza (KTV) musste gegen Dinko Gudelji (CRO) im Finale beim Stand von 4/0 aufgeben und holte den zweiten Platz.

Herren 40+:
Alexander Pfann (STV) schlug gleich zu beginn seinen Verbandskollegen Wolfgang Kustmann und im Halbfinale Christian Weiß (KTV) ehe er sich im Finale gegen den Slowenen Marjan Cuk mit 6/3 ret. durchsetzte. Ebenfalls bis ins Halbfinale schaffte Heimo Fresacher (KTV).

Herren 45+:
Mit Reinhold Walgram (KTV), Karl Glantschnig (KTV) und Karl Pansy standen gleich 3 Österreicher in den Halbfinalspielen. Im Österreicherduell konnte sich Pansy mit 6/2 6/1 gegen Glatschnig durchsetzen.

Herren 50+:
Alfred Klammer (KTV) konnte sich in diesem von Österreichern dominierten Bewerb im Finale gegen Harald Hellmonseder (OÖTV)mit 6/3 2/6 6/4 durchsetzen.

Herren 55+:
Kurt Bernegger (NÖTV) unterlag im 55er Bewerb erst im Finale Jesoph Mc Guire (USA) knapp mit 6/2 4/6 6/4.

Herren 60+:
Ein ähnliches Schicksal erlitt Peter Fuchs (OÖTV), der im Finale gegen Mario Colombo (ITA) eine 3/6 6/2 6/2 Niederlage hinnehmen musste.

Herren65+:
Wieder einmal eine klare Angelegenheit für Peter Pokorny (KTV), der nach zwei Freilosen und einem w.o. kampflos ins Finale einzog, wo er Herbert Petter (STV) mit 6/1 6/1 abfertigte.

Damen 45+:
Julia Smutny (WTV) zog ungefährdet ins Endspiel ein und besiegte dort Silvia Reigl (NÖTV) mit 6/1 6/1.

Damen 50+:
Elisabeth Ötsch (NÖTV) holte mit 6/3 6/3 über Josefine Pansy (StTV) den Titel.

Damen 55+:
Luise Moser (WTV) belegt nach einer 4/6 1/6 Finalniederlage gegen Marie Pinterova den zweiten Platz.

Damen 60+:
Sofia Garguly (WTV) gewinnt gegen Margot Passegger (WTV) klar mit 6/2 6/2

Damen 65+:
Zweiter Platz für Brigitte Finkenbeiner nach einer 2/6 3/6 Niederlage gegen Brigitte Steiof (GER).

Auch in den Doppelbewerben spielten unsere SeniorenInnen zum Teil ganz vorne mit. Hier kommen Sie zu allen Detailergebnissen aus Klagenfurt.

Am Wörthersee geht es gleich nahtlos zu den nächsten zwei Senioren Highlights. Diese Woche werden in Pörtschach die 23. Int. Austrian Championships for Seniors and Super-Seniors for the "Werzer-Generali-Cup 2006" und gleich anschließend ab 11. Juni die 49. International European Championships for Super Seniors 2006 ausgetragen. TennisAustria wird Sie regelmäßig über diese beiden Events informieren.

tp

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Rollstuhltennis-Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.