Zum Inhalt springen

KITZBÜHEL: TRAUMFINALE: PHILIPP KOHLSCHREIBER GEGEN ROBIN HAASE!

Ab 13:30 Uhr kämpfen am Samstag die beiden besten Spieler des bet-at-home Cup 2012 um die begehrte Gams-Trophäe. Während Philipp Kohlschreiber (GER /Bild) zum ersten Mal in Kitzbühel im Endspiel steht, kennt Titelverteidiger Robin Haase (NED) das Gefühl schon aus dem Vorjahr. Im Doppelbewerb fightet Julian Knowle um den Titel.



bet-at-home-cup KITZBÜHEL

TICKETS

 

26. Juli  2012

KNOWLE IM FINALE.
Robin Haase fühlt sich in Kitzbühel sichtlich wohl. 2011 feierte der Holländer hier seinen ersten Turniererfolg und kletterte damit nicht nur im ATP-Ranking, sondern auch in der Publikumsgunst weit nach oben. Auch heuer will Haase natürlich alles daran setzen, diesen Erfolg zu wiederholen. Den Grundstein dafür legte er im heutigen Semifinale, als er die Nummer 5 des Turniers, Martin Klizan (SVK), souverän in zwei Sätzen mit 6/3, 6/3 nach Hause schickte.  "Ich habe in den letzten Tagen durchwegs gut gespielt und bin mit meinen Leistungen sehr zufrieden. In Kitzbühel habe ich bisher noch nie verloren, besser könnten die Vorzeichen für ein Finale nicht stehen. Auch wenn Philipp Kohlschreiber ein sehr starker Spieler ist, rechne ich mir durchaus Chancen auf den Sieg aus. Ich fühle mich hier in Kitzbühel einfach sehr wohl und weiß, dass mir die Bedingungen gut liegen", freut sich Haase auf sein zweites Kitzbühel-Finale. Dort wartet mit Philipp Kohlschreiber ein echter Aufsteiger. Der deutsche Publikumsliebling setzte sich im Semifinale mit 6/7(8), 6/2 und 6/2 gegen den italienischen Überraschungsmann Filippo Volandri (ITA) durch und unterstrich einmal mehr seine Favoritenrolle.  "Heute war es sehr heiß und ich habe sicher nicht mein bestes Tennis gezeigt. Die drei Spiele gestern haben sichtlich ihre Spuren hinterlassen, doch bis morgen bin ich wieder top fit. Ich werde alles geben, um den Titel hier in Kitzbühel zu holen," so der bayerische Lokalmatador für den sich sein Antreten in Kitzbühel schon jetzt bezahlt gemacht hat. Zum ersten Mal wird der 28-jährige Augsburger am Montag unter den besten zwanzig Tennisspielern der Welt geführt werden und erfüllt sich damit sein vor fast sieben Jahren gefasstes Ziel, das nun weiter nach oben geschraubt werden kann. Im Doppel-Finale treffen mit Dustin Brown (GER) / Paul Hanley (AUS) und Frantisek Cermak (CZE) / Julian Knowle (AUT) die beiden topgesetzten Paarungen aufeinander. Während erstere in ihrem Semifinale bis ins Champions Tiebreak gehen mussten, setzte sich der Österreicher und sein Partner souverän in zwei Sätzen durch.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.