Zum Inhalt springen

ATP

KITZBÜHEL: COMEBACK AUF DER ATP WORLD TOUR - "NEU ENTFACHTES TENNISFIEBER"

Nach nur einem Jahr auf Challenger-Ebene kehrt das traditionsreiche Kitzbüheler Tennisturnier wieder zurück auf die große Bühne. Von 1. bis 7. August geht der „bet-at-home.com Cup Kitzbühel“ am Sand des altehrwürdigen Stadions am Kapserfeld über die Bühne. Im Bild: Herbert Günther, Präsident des Kitzbüheler Tennis Clubs.


"Alle Voraussetzungen für ATP World Tour"

(11.1.2011)
Nach nur einem Jahr auf Challenger‐Ebene kehrt das traditionsreiche Kitzbüheler Tennisturnier wieder zurück auf die große Bühne. Von 1. bis 7. August geht der „bet‐athome.com Cup Kitzbühel“ am Sand des altehrwürdigen Stadions am Kapserfeld über die Bühne. Darauf einigten sich Lizenzgeber Octagon und der Kitzbüheler Tennis Club pünktlich zum Start des neuen Jahres. „Für uns ist damit ein riesen Traum in Erfüllung gegangen. Diese Gelegenheit mussten wir einfach nutzen“, freut sich Herbert Günther, Präsident des Kitzbüheler Tennis Clubs. „Einen Schritt zurück zu machen und sich 2010 als Challenger Turnier zu beweisen, war genau richtig. So konnten wir sowohl die ATP als auch Sponsoren überzeugen, dass wir eine solide Arbeit leisten und alle Voraussetzungen für die ATP World Tour erfüllen.“ Die Partnerschaft mit Lizenz‐Inhaber Octagon sichert die Austragung des Turniers vorerst bis 2013 mit der Option zur Verlängerung auf weitere Jahre. Octagon, Veranstalter von insgesamt 14 Turnieren auf der ATP‐ bzw. WTA‐Tour, bietet dem Kitzbüheler Tennis Club darüber hinaus ein weltweites Netzwerk an wertvollen Kontakten und zusätzliche Präsenz in der internationalen Tennis‐Szene.

"Mit offenen Armen empfangen worden"
Zugleich konnten auch alle Verhandlungen mit dem Hauptsponsor „bet‐at‐home.com“ erfolgreich abgeschlossen werden. Das Gesamtbudget von 1,5 Mio. Euro ist zu einem Großteil bereits gedeckt. „Es ist schön, dass wir mit bet‐at‐home.com einen österreichischen Sponsor aus dem Bereich Sport gewinnen konnten. Insgesamt war es heuer für uns um ein Vielfaches leichter, Sponsoren und Unterstützer auf das Turnier aufmerksam zu machen. Wir sind durchwegs mit offenen Armen empfangen worden und können uns eine Woche nach Vertragsunterzeichnung bereits beruhigt an die Organisation der Veranstaltung machen. Natürlich freuen wir uns aber nach wie vor über weitere Sponsoren, die gemeinsam mit uns die 67‐jährige Tradition des Kitzbüheler Tennisturniers fortführen möchten“, so Präsident Herbert Günther, der sich natürlich auch bei Kitzbühel Tourismus, der Stadt Kitzbühel und dem Land Tirol für die großzügige Unterstützung bedankt.

"Das Tennisfieber neu entfachen"
Stolz ist man beim Kitzbüheler Tennis Club auch darüber, dass sowohl der ORF als auch ein deutscher Fernsehsender die ganze Turnierwoche über live vom Center Court berichten werden. Gespielt wird 2011 übrigens wieder im legendären Stadion, das bis zu 6.400 Plätze fasst. „Wir werden in den nächsten Monaten alles daran setzte, das Tennisfieber in Österreich neu zu entfachen und die Zuschauer für diesen Sport zu begeistern, um von 1. bis 7. August eine tolle Stimmung und voll gefüllte Publikumsränge in die ganze Welt hinaus schicken zu können. Das Flair des Kitzbüheler Tennisturniers, das nicht umsonst von den Spielern selbst bereits mehrmals zur besten Station auf der ATP World Tour gewählt wurde, soll 2011 alle auf’s Neue verzaubern“, so Günther. Auch ÖTV-Präsident Prof. Ernst Wolner blickt dem Comeback auf der World Tour mit Vorfreude entgegen: „Aus Sicht des Österreichischen Tennissports sind wir natürlich sehr froh, dass es gelungen ist, das Turnier in Kitzbühel wieder zu beleben. Wir werden alles tun, um das Turnier bestmöglich zu unterstützten. Ich habe als erstes auch gleich Gilbert Schaller angerufen und ihn über das Comeback informiert. Die beste Werbung sind derzeit aber die tollen Erfolge der österreichischen Tennisspieler.“

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…