Zum Inhalt springen

ATP

KITZBÜHEL: ALEXANDER ANTONITSCH - NEUER TURNIERDIREKTOR DES TRADITIONSTURNIERS IN DER GAMSSTADT

Die Suche nach dem Turnierdirektor für das größte Sandplatz-Turnier Österreichs hat ein Ende. MitAlex Antonitsch konnte der Kitzbüheler Tennisclub eines der erfahrensten Aushängeschlider desösterreichischen Tennissports für diese wichtige Aufgabe gewinnen.


4.4.2011

"STARKE SPIELER, ATTRAKTIVES TENNIS."
Die Vorbereitungen für den „bet-at-home.com Cup Kitzbühel“ (31. Juli – 6. August 2011) laufen weiter nach Plan. Nach der Fixierung der ATP World Tour Lizenz zu Beginn des Jahres und dem erfolgreichen Vertragsabschluss mit Hauptsponsor bet-at-home.com gelang dem Team rund um KTC-Präsident Herbert Günther nun mit dem Engagement von Alex Antonitsch ein weitererMeilenstein auf dem Weg zu einem "starken Event": "Alex hat die Tour als Spieler selbst jahrelang bestritten und blieb bis heute dem Sport immer treu. Seine Kontakte in der Tenniswelt, sein sportliches Knowhow und nicht zuletzt seine positive Ausstrahlung helfen uns sehr", so Herbert Günther. Auch beim 45-jährigen Kärntner ist die Freude über die neue Herausforderung groß. Bereits im vergangenen Jahr war er als Gast der Austrian Open in Kitzbühel und zeigte sich vom Engagement der Organisatoren beeindruckt. "Ehrlich gesagt hätte ich damals nicht geglaubt, dass es mit der ATP-Lizenz tatsächlich klappen würde. Doch ich habe dem Kitzbüheler Tennisclub meine Unterstützung angeboten, sollte es mit der World Tour Ernst werden. Jetzt werden wir gemeinsam alles daran setzen, eines der traditionsreichsten Turniere Österreichs wieder ganz nach oben zu bringen. Die Zuschauer dürfen sich auf starke Spieler und attraktives Tennis freuen."

"BESTMÖGLICH BESETZT." Sein Engagement in Kitzbühel hat sich der Geschäftsführer der größten deutschsprachigen Tennisplattform tennisnet.com und ORF-Co-Kommentator im Vorfeld genauestens überlegt und mit seinen Partnern und Kollegen mehrfach abgesprochen. "Mir war es sehr wichtig, dass alle hinter mir stehen", so Antonitsch. Dank der "Mega-Unterstützung" von allen Seiten, fiel die Entscheidung schlussendlich aber klar aus. Auch zur Freude von Hauptsponsor bet-at-home.com und Lizenzgeber Octagon. "Mit Alex ist die Position des Turnierdirektors bestmöglich besetzt. Als ehemaliger Tennisprofi verfügt er nicht nur über sehr gute Kenntnisse der nationalen und internationalen Tennisszene, sondern kennt auch die Wünsche und Bedürfnisse der Spieler aus erster Hand", sind sich der Unternehmenssprecher des Online-Wettanbieters, Claus Retschitzegger, und Jorge Salkeld (Octagon Senior Vice President – Tennis) einig.


» Verwandte Artikel «


7. März 2011: TICKETS FÜR DAS TENNIS-HIGHLIGHT DES SOMMERS AB SOFORT ERHÄLTLICH!

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

21. - 27. Oktober 2019

Kalenderwoche 43: Wer? Wann? Wo?

Seefeld-Halbfinalistin Nina Plihal will in dieser Woche in Dornbirn noch höher hinaus.

ATP

Schweres Los für die Nummer 1

Dominic Thiem startet am Dienstag bei den mit 2,433.810 Euro dotierten Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gegen Jo-Wilfried Tsonga. Dennis Novak trifft auf Gael Monfils. Drei Österreicher sind in der Qualifikation ausgeschieden.