Zum Inhalt springen

ITF

Kein Dacapo für die Nummer 1

Mit Oliver Marach (links) und Mate Pavic sind bei den Australian Open die Titelverteidiger im Doppel ausgeschieden. Der Steirer ist im Mixed der letzte österreichische Vertreter in Melbourne.

©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Der Steirer Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic, beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres als Nummer 1 gesetzt, mussten sich in der zweiten Runde der Australian Open der argentinisch-chilenischen Paarung Maximo Gonzalez/Nicolas Jarry mit 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Nach 1:13 Stunden verwandelte Jarry den vierten Matchball und besiegelte das Ausscheiden der Titelverteidiger. "Das war ein grauer Tag für uns. Wir sind jetzt die Gejagten, ich spüre den Druck", sagte Marach. Das Duo, das seit Juli 2018 ohne Coach unterwegs ist, wolle sich laut Marach nun um einen Trainer umsehen. "Die Gegner kennen uns jetzt, das macht es für uns schwieriger."

Der 38-jährige Grazer bleibt in Melbourne, mit der Rumänin Mihaela Buzarnescu ist er im Mixed als Nummer 4 gesetzt. Anschließend wird Marach nach Salzburg reisen, wo das Daviscup-Team am 1. und 2. Februar gegen Chile um die Teilnahme am Weltgruppen-Finalturnier spielt. Nicolas Jarry ist bei den Gästen als Weltranglisten-45. im Einzel die Nummer 1.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

6. und 7. März 2020

Rodionov springt auf den Zug nach Premstätten auf

Kapitän Stefan Koubek honoriert die Top-Leistungen des 20-jährigen Niederösterreichers und nominierte ihn neben Novak, Ofner, Marach und Melzer für das Duell mit Uruguay in Premstätten. Servus TV überträgt live.

ATP

Rodionov gelingt der Doppelschlag

Nach dem Triumph in Dallas, gewinnt der Niederösterreicher das Challenger-Turnier im mexikanischen Morelos. In der Weltrangliste klettert der 20-Jährige auf Platz 172.

Wochenvorschau

24. Februar - 1. März 2020

Kalenderwoche 9: Wer? Wann Wo?

Elena Karner zählt beim Heimturnier in Wolfsberg zu den Titelhoffnungen.