Zum Inhalt springen

WTA

KATTOWITZ & CELAYA: KLAFFNER WIRD ERST IM FINALE GESTOPPT, SCHIECHTL IM SEMIFINALE

Finale und Semifinale - nur knapp schrammten Melanie Klaffner (Bild) und Tina Schiechtl am ganz großen Erfolg vorbei. Klaffner im Doppel in Kattowitz, Schiechtl im Einzel in Mexiko.

Niederlage erst im Finale
(6.9.2009)
Zwei Mal schrammten Österreichs Damen an diesem Wochenende knapp am Turniersieg vorbei:

* Beim 25.000-Dollar-Challenger in Kattowitz (POL) war Melanie Klaffner im Einzelbewerb zwar bereits in der zweiten Runde ausgeschieden, im Doppel besserte sie mit Partnerin Johanne Larsson (SWE) dafür umso beeindruckender nach: Das an Nummer 2 gesetzte Duo kam bis ins Finale - für Klaffner das bereits siebente in dieser Saison - und musste sich erst dort der polnisch-rumänischen Paarung Karolina Kosinska/Agnes Szatmari mit 1:6, 6:2, 5:10 geschlagen geben.

* Beim 10.000-Dollar-Future im mexikanischen Celaya war Tina Schiechtl an Nummer 1 gesetzt und konnte diese Setzung auch bis ins ins Semifinale rechtfertigen. Dort allerdings kam gegen die ungesetzte Mexikanerin Alejandra Granillo (WTA 788), die in der Weltrangliste mehr als 450 hinter Schiechtl (WTA 336) rangiert, etwas überraschend mit 6:2, 4:6, 5:7 das Aus. Für Schiechtl bedeutet dieses Resultat nach Trnava und Mallorca (Turniersieg) 2009 den dritten Einzug in die Vorschlußrunde eines internationalen Turniers.

wowo

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.