Zum Inhalt springen

ATP

KASCHAU: PEYA BIS INS HALBFINALE

Beim 21.250 Euro Event in Kaschau (SVK) spielte sich Alexander Peya ohne Satzverlust bis ins Halbfinale wo er erst von der Nummer 1 gestoppt werden konnte.

In Runde zwei kam es zum Aufeinandertreffen zwischen Werner Eschauer und Alexander Peya, das Peya mit 6/2 6/4 für sich entscheiden konnten. Im Viertelfinale setzte er gleich noch Eins drauf und gewann gegen den WC-Spieler Lukas Lacko (SVK / ATP 347) locker mit 6/2 6/3. Im Semifinale scheiterte Peya dann nur knapp mit 3/6 5/7 an dem an 1 gesetzten Nicolas Devilder (FRA / ATP 166).

Rainer Eitzinger kam ebenfalls bis in Runde zwei, wurde aber nach hartem Kampf von Adrian Ungur (ROM / ATP 233) mit 3/6 7/5 4/6 gestoppt.

tp

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Facelifting für das Finalturnier

Die 18 Teams sollen von 25. 11. bis 5. 12. 2021 nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten spielen. Der ÖTV wartet gespannt auf die Bewerbungsunterlagen.

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler?

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen trotz Lockdowns vielleicht bald aufsperren könnten.