Zum Inhalt springen

Karriere-Highlight für Sandi & Meusi!

Mit den besten aller möglichen Resultate ging am Sonntag das "Nürnberger Gastein Ladies" zu Ende: Sowohl Sandra Klemenschits (li.) als auch Yvonne Meusburger (re.) feierten bei Österreichs größtem Freiluft-Damenturnier ihre ersten Turniersiege auf der WTA-Tour. Mit Platz 58 (Meusburger) bzw. 73 (Klemenschits) erreichten beide ihre bisherigen Karriere-Highlights im WTA-Ranking.


Tränen und tiefe Gefühle von Sandra Klemenschits und Andrea Klepac (SLO) bei ihrem Finaltitel beim Nürnberger Gastein Ladies. Die beiden gewannen ihr Finalspiel gegen Kristina Barrois (GER) und Eleni Daniilidou (GRE) mit 6:1 und 6:4. Sowohl Sandra Klemenschits als auch Andrea Klepac hatten schwere Schicksalschläge zu verkraften. Und nach dem Matchball konnten sie ihre Gefühle nicht mehr verbergen. „Den Sieg widme ich meiner Schwester Dani, die 2008 gestorben ist. Sandra Reichel und Judith Wiesner Floimair haben mich auf die Tour zurückgeholt und mir 2008 eine Wildcard für das Nürnberger Gastein Ladies gegeben und mir so geholfen, dass ich wieder Boden unter den Füßen bekomme. Und bei Andrea ist ihr Vater vor wenigen Wochen an Krebs gestorben. Dani und Andreas Vater widmen wir diesen Titel.“ Für Sandra Klemenschits war es die dritte Finalteilnahme bei einem WTA-Turnier. Beim Nürnberger Gastein Ladies auf der Anlage des 5-Stern Turnierhotels Europäischer Hof ist es jetzt gelungen, den Titel zu gewinnen. Am Abend vor dem Finaltag hatte sich  Sandra Klemenschits noch mit Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn gestärkt. „Wahrscheinlich ernährungstechnisch nicht wirklich optimal, aber da hatte ich einfach Lust darauf. Und Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn ist einfach typisch für Österreich.“ Viel Zeit für Heimaturlaub bleibt Sandra nicht, bereits am Montag geht es weiter zum Turnier nach Baku.

"Damentennis in Österreich lebt!"
Perfekter österreichischer Finaltag beim Nürnberger Gastein Ladies auf der Anlage des 5-Stern Turnierhotels Europäischer Hof. Nach dem Doppel-Sieg durch die Salzburgerin Sandra Klemenschits gemeinsam mit Andreja Klepac (SLO), holte mit Yvonne Meusburger eine weitere Österreicherin heute den Sieg bei dem WTA-Turnier. Für die Vorarlbergerin aus Schwarzach war es der erste Titel in ihrem dritten WTA-Finale. Überhaupt hat „Meuse“ einen guten Lauf. „Letzte Woche stand ich im Finale in Budapest und mit einem sehr guten Gefühl bin ich nach Gastein gekommen. Seit Beginn ich jetzt bei diesem Turnier dabei und dass ich jetzt den Sieg geholt habe, ich kann es noch gar nicht richtig fassen. Ich brauche jetzt einige Tage zum Begreifen. Wir müssen auch unsere Turnierplanung neu überdenken. Und ich freue mich jetzt dann auf die US-Open. Aber mir fehlen einfach die Worte, um jetzt meine Gefühle und Gedanken zu beschreiben.“ Yvonne Meusburger gewann das Finale gegen Andrea Hlavackova (CZE) mit 7.5 und 6:2. „Für mich war sie die Wunschgegnerin, weil sie sich mit einem Spielstil doch schwer tut und ich konnte meine Taktik gut umsetzen. Aber am meisten freut mich, dass auch Sandra Klemenschits einen Titel geholt hat. Sie hat sich das mehr als verdient. Die beiden Finalsiege zeigen aber auch, dass Damentennis in Österreich lebt, hier einen Aufschwung genommen hat. Das war heute Werbung pur für Tennis in Österreich.“

> Nürnberger Gastein Ladies | Website

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.