Zum Inhalt springen

WTA

Kanadas Shooting Star Eugenie “Genie” Bouchard kommt zum Generali Ladies 2014

Von 4. - 12. Oktober 2014 ist Linz bereits zum 24. Mal Schauplatz eines Highlights im internationalen Damentennis.

Beim “Generali Ladies Linz” präsentieren sich, wie gewohnt, eine Reihe von Weltklassespielerinnen. Angeführt von der derzeitigen Nummer 7 der Weltrangliste, Eugenie Bouchard, in ihrer Heimat Kanada ist sie bereits “Everybody’s Darling” und ziert die Titelseiten von Toronto Star und Montreal Gazette.
Durch das Erreichen der beiden Halbfinale der Grand Slam Turniere in Melbourne und Paris und durch den Einzug in das Finale von Wimbledon gelang der 20-jährigen der endgültige Durchbruch in die Weltspitze. In Nordamerika ist sie nach Serena Williams bereits der größte Tennisstar, nahezu überall, wo sie auftritt, wird sie von Fans lautstark angefeuert.
Das “Millionen-Dollar-Lächeln” ist schon zum Markenzeichen der attraktiven Kanadierin, die als legitime Nachfolgerin der Russin Maria Sharapova gehandelt wird, geworden und macht auch kein Geheimnis aus ihren ehrgeizigen Zielen:  “Ich will die Nummer eins der Welt werden”.

Doch sie ist nicht die einzige TOP Spielerin die Turnierdirektorin Sandra Reichel in Linz präsentiert, auch Ana Ivanovic machte Ihr Versprechen aus dem Vorjahr war als sie erklärte: “Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Linz”. Die sympathische Serbin, die bereits zweimal das Generali Ladies gewinnen konnte, wird bereits zum sechsten Mal in der oberösterreichischen Bundeshauptstadt aufschlagen und um den Titel mitkämpfen. Ivanovic hat in ihrer Karriere bereits 14 WTA Turniere gewonnen, 3 davon heuer in Auckland, Monterrey und Birmingham.

Seien Sie dabei und erleben Sie Spitzentennis hautnah.

Der Kartenvorverkauf für das Generali Ladies Linz hat bereits begonnen.
Tickets erhältlich unter +43 732/77 52 30, www.livasport.at, ticket.livasport.at und in allen OÖ-Raiffeisenbanken.

Nähere Infos unter: www.generali-ladies.at

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Daviscup im neuen Gesicht

Revolution im prestigeträchtigsten Mannschaftsbewerb des Welttennis: Ab 2019 spielen 18 Teams in der Weltgruppe in einem Finalturnier den Champion aus. Für die nationalen Verbände wird fortan mehr Geld ausgeschüttet.

Kids & Jugend

Talenteschau in Dornbirn

In der kommenden Woche finden in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. In Vorarlberg werden rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler aus allen neun Landesverbänden erwartet.

ATP

Thiem muss in Cincinnati w.o. geben

Aufgrund einer Virusinfektion sagte der 24-jährige Niederösterreicher die Teilnahme am Masters-1000-Turnier kurzfristig ab. Der Start bei den US Open scheint nicht gefährdet.