Zum Inhalt springen

Wochenvorschau

20. - 26. Februar 2017
Kalenderwoche 8: Wer? Wann? Wo?

Während sich Österreichs Doppel-Elite um Alexander Peya, Jürgen Melzer und Philipp Oswald in dieser Turnierwoche in Marseille eingefunden hat, spielen Dominic Thiem und Gerald Melzer (Bild) in Rio de Janeiro um ATP-Punkte für die Einzel-Weltrangliste.

HERREN

Dominic Thiem, Gerald Melzer
Rio de Janeiro (BRA), 20.-26.2.2017, 1.439.995 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Alexander Peya, Jürgen Melzer, Philipp Oswald, Lucas Miedler, Maximilian Neuchrist (Doppel)
Marseille (FRA), 19.-26.2.2017, 691.850 Euro, Hardcourt
» Turnier-Website

Oliver Marach (Doppel)
Delray Beach (USA), 20.-26.2.2017, 599.345 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Julian Knowle, Tristan-Samuel Weissborn (Doppel)
Bergamo (ITA), 20.-26.2.2017, 64.000 Euro, Hardcourt
» Turnier-Website

Sebastian Bader (Doppel)
Jakarta (INA), 20.-26.2.2017, 15.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Pascal Brunner
Hammamet (TUN), 20.-26.2.2017, 15.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Gibril Diarra (Hauptfeld), Thomas Statzberger (Qualifikation)
Antalya (TUR), 20.-26.2.2017, 15.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Michael Linzer
Indian Harbour Beach (USA), 20.-26.2.2017, 15.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website


DAMEN

Julia Grabher
Hammamet (TUN), 20.-26.2.2017, 15.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Pia König, Mira Antonitsch
Antalya (TUR), 20.-26.2.2017, 15.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website


JUNIOREN

Jurij Rodionov, Neil Oberleitner
Kasan (RUS), 20.-26.2.2017, ITF Kat. 1, Hardcourt
» Turnier-Website

Marco Vujic (Hauptfeld); Anna Schmid (Qualifikation)
Cadolzburg (GER), 21.-26.2.2017, ITF Kat. 4, Teppich
» Turnier-Website

Gabriel Huber, Luka Mrsic, Moritz Thiem; Arabella Koller, Anita Gavran
Antalya (TUR), 20.-26.2.2017, ITF Kat. 5, Hardcourt
» Turnier-Website


Top Themen der Redaktion

Österreichische Jugendmeisterschaften 2019 in Wels

Am Samstag wurden in Wels die Titel in den Altersklassen U12, U14 und U16 vergeben. Insgesamt waren mehr als 280 Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler aus allen neun Landesverbänden am Start.

BundesligaLigaVerbands-Info

Stellungnahme zu Änderungen im Spielmodus

Der ÖTV ist zuversichtlich, gemeinsam mit den Landesverbänden eine gute Lösung für die Zukunft der Bundesligen zu finden. Die Landesligen liegen im Verantwortungsbereich der jeweiligen Verbände.