Zum Inhalt springen

Wochenvorschau

Kalenderwoche 5: Wer? Wann? Wo?

In dieser Turnierwoche kämpfen Österreichs SpielerInnen erneut weltweit um Punkte für die Weltrangliste und Turniersiege. Darunter Oliver Marach (Bild), der mit einem Turniersieg in Chennai in die Saison startete und in dieser Woche mit Doppelpartner Fabrice Martin in Montpellier antritt. Alexander Peya, Philipp Oswald und Julian Knowle vertreten die rot-weiß-roten Farben in der bulgarischen Hauptstadt Sofia.

HERREN

Oliver Marach

Montpellier (FRA), 1.-7.2.2016, 520.070 Euro, Hardcourt
» Turnier-Website

Alexander Peya, Philipp Oswald, Julian Knowle
Sofia (BUL), 1.-7.2.2016, 520.070 Euro, Hardcourt
» Turnier-Website

Lukas Koncilia (Qualifikation)
Sharm El Sheikh (EGY), 1.-7.2.2016, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Gibril Diarra
Hammamet (TUN), 1.-7.2.2016, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Lenny Hampel (Hauptfeld), Marcel Waloch (Qualifikation)
Antalya (TUR), 1.-7.2.2016, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

DAMEN

Lisa-Maria Moser
Sharm El Sheikh (EGY), 1.-7.2.2016, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Julia Grabher, Karoline Kurz
Antalya (TUR), 1.-7.2.2016, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

JUNIOREN

Gabriel Huber; Nina Geissler
Oberentfelden (SUI), 1.-6.2.2016, ITF Kat. 4, Teppich
» Turnier-Website

Gregor Lainer (Qualifikation)
Stettin (POL), 2.-7.2.2016, ITF Kat. 4, Hardcourt
» Turnier-Website

Marko Vujic
Nairobi (KEN), 1.-6.2.2016, ITF Kat. 5, Sand
» Turnier-Website

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Wie der Saisonbeginn aussehen könnte

eTennis und tennisnet.com führten die Online-Umfrage "Tennis nach der Corona-Krise" durch, an der sich mehr als 1000 Funktionäre und Trainer von mehr als 830 Vereinen beteiligten. Die Ergebnisse werden dem Sportminister übermittelt.

COVID-19

Bleib im Verein!

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ, SPORTUNION und die ÖTV-Landesverbände appellieren, Mitglied zu bleiben und damit mitzuhelfen, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.

ATPWTA

Die Profi-Touren erwägen eine Saisonverlängerung

Die Tennissaison könnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie später enden als geplant. ATP und WTA ziehen in Betracht, die Saison über den November hinaus zu verlängern. Kitzbühel wäre Ende Juli bereit.