Zum Inhalt springen

Kalenderwoche 43: Wer? Wann? Wo?

In dieser Turnierwoche kämpfen Österreichs SpielerInnen erneut weltweit um Punkte für die Weltrangliste und um Turniersiege. Darunter Barbara Haas (Bild), die in der Vorwoche auf Kreta erst im Finale des 10.000-Dollar-Futures von Heraklion gestoppt wurde und in dieser Woche an gleicher Stelle einen weiteren Anlauf auf ihren dritten Saisontitel unternimmt. Im Großeinsatz sind Österreichs Herren bei den 500er-Turnieren von Valencia (Jürgen Melzer, Alex Peya, Oliver Marach) und Basel (Dominic Thiem, Julian Knowle, Philipp Oswald).

HERREN

Jürgen Melzer (Einzel und Doppel), Alexander Peya, Oliver Marach (nur Doppel)
Valencia (ESP), 20.-26.10.2014, 2.204.230 Euro, Hardcourt
» Turnier-Website

Dominic Thiem (Einzel und Doppel), Julian Knowle, Philipp Oswald (nur Doppel)
Basel (SUI), 20.-26.10.2014, 1.915.060 Euro, Hardcourt
» Turnier-Website

Nicolas Reissig, Christian Trubrig
Göhren-Lebbin (GER), 20.-26.10.2014, 10.000 Dollar, Teppich
» Turnier-Website

Pascal Brunner
Heraklion (GRE), 20.-26.10.2014, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Michael Linzer
Lima (PER), 20.-26.10.2014, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Dennis Novak, Tristan-Samuel Weissborn, Peter Goldsteiner
(Hauptfeld), Lenny Hampel (Qualifikation)
Antalya (TUR), 20.-26.10.2014, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Gregor Hutterer (Qualifikation)
Sharm El Sheikh (EGY), 20.-26.10.2014, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Gabriel Schmidt, Bernd Kössler (Qualifikation)
Ponta Delgada (POR), 20.-26.10.2014, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

DAMEN

Sandra Klemenschits (Doppel)
Poitiers (FRA), 20.-26.10.2014, 100.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Lisa-Maria Moser, Pia König
Saguenay (CAN), 20.-26.10.2014, 50.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Barbara Haas, Julia Grabher
Heraklion (GRE), 20.-26.10.2014, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

JUNIOREN

Alexander Erler
Pontevedra (ESP), 21.-26.10.2014, ITF Kat. 3, Hardcourt
» Turnier-Website

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019

Es ist fix: Dominic Thiem spielt gegen Chile

Im Schloss Mirabell wurde verkündet, dass die Nr. 1 dem Team in Salzburg zur Verfügung stehen wird. Der Vorverkauf für das Daviscup-Weltgruppen-Duell ist sehr gut angelaufen.

ATP

Roger Federer war eine Klasse für sich

Dominic Thiem verliert bei den ATP-Finals in London auch die zweite Partie, die Lichtgestalt aus der Schweiz siegt klar 6:2, 6:3. Der Österreicher hat nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.