Zum Inhalt springen

Kalenderwoche 39: Wer? Wann? Wo?

In dieser Turnierwoche kämpfen Österreichs SpielerInnen erneut weltweit um Punkte für die Weltrangliste und um Turniersiege. Darunter Philipp Oswald (Bild), der sich in Kuala Lumpur erfolgreich für den Einzel-Hauptbewerb qualifizierte und wie Jürgen Melzer, Julian Knowle und Oliver Marach in Malaysia auch im Doppel antritt.



HERREN

Jürgen Melzer, Philipp Oswald (Einzel und Doppel), Julian Knowle, Oliver Marach (nur Doppel)
Kuala Lumpur (MAS), 22.-28.9.2014, 1.022.255 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Martin Fischer
Orleans (FRA), 22.-28.9.2014, 106.500 Euro, Hardcourt
» Turnier-Website

Sebastian Bader (nur Doppel)
Napa (USA), 22.-28.9.2014, 50.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Michael Linzer
Sibiu (ROU), 22.-28.9.2014, 42.500 Euro, Sand
» Turnier-Website

Tristan-Samuel Weissborn
Bol (CRO), 22.-28.9.2014, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Marcel Waloch (Qualifikation)
Sokobanja (SRB), 22.-28.9.2014, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Peter Goldsteiner
Antalya (TUR), 22.-28.9.2014, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

DAMEN

Yvonne Neuwirth
Podgorica (MNR), 22.-28.9.2014, 25.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Pia König, Anna Maria Heil, Kerstin Peckl
Algier (ALG), 22.-28.9.2014, 15.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Lisa-Maria Moser, Nicole Rottmann
Antalya (TUR), 22.-28.9.2014, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Nikola Hofmanova (Qualifikation)
Bol (CRO), 22.-28.9.2014, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

JUNIOREN

Caroline Ilowska, Lisa Friess, Anna-Lena Neuwirth
Veli Losinj (CRO), 23.-28.8.2014, ITF Kat. 4, Sand
» Turnier-Website

Top Themen der Redaktion

ATP

Thiem gewinnt klar und scheidet aus

Der 25-jährige Niederösterreicher ließ dem Japaner Nishikori nur fünf Games, er beendet die ATP-Finals in London aber als Gruppendritter. Federer und Anderson stehen im Halbfinale.

ATP

Die ATP präsentierte ihren neuen Team-Bewerb

Ab Jänner 2020 rittern 24 Nationen in Australien an zehn Tagen um 750 ATP-Punkte und 15 Millionen US-Dollar. Für die Qualifikation wird die Weltranglistenposition des besten Spielers herangezogen.