Zum Inhalt springen

Wochenvorschau

Kalenderwoche 28: Wer? Wann? Wo?

In dieser Turnierwoche kämpfen Österreichs SpielerInnen erneut weltweit um Punkte für die Weltrangliste und Turniersiege. Darunter Alexander Peya, der es im Wimbledon-Doppel in die zweite Woche geschafft hat. Beim dritten Event der österreichischen Future-Serie in Telfs zählt Bastian Trinker zu den Mitfavoriten, Geheimtipp ist Lenny Hampel nach seinem überraschenden Halbfinal-Einzug in Seefeld. Patricia Mayr-Achleitner geht beim Challenger von Turin auf Punktejagd.

HERREN

Alexander Peya (Doppel & Mixed), Oliver Marach (Mixed)
Wimbledon (GBR), 29.6.-12.7.2015, 26.500.000 Pfund, Rasen
» Turnier-Website

Julian Knowle, Philipp Oswald (Doppel)
Braunschweig (GER), 6.-11.7.2015, 106.500 Euro, Sand
» Turnier-Website

Gerald Melzer
Todi (ITA), 6.-12.7.2015, 42.500 Euro, Sand
» Turnier-Website

Lucas Miedler, Jan Poskocil

Brno (CZE), 6.-12.7.2015, 15.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Tristan-Samuel Weissborn (Doppel)
Sassuolo (ITA), 6.-12.7.2015, 15.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Bastian Trinker, Sebastian Ofner, David Pichler, Lenny Hampel, Philipp Schroll, Nicolas Reissig, Matthias Haim
Telfs (AUT), 6.-12.7.2015, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Björn Propst (Qualifikation)
Nieuwpoort (BEL), 6.-12.7.2015, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Lukas Jastraunig
Saarlouis (GER), 6.-12.7.2015, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

DAMEN

Sandra Klemenschits
Versmold (GER), 6.-12.7.2015, 50.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Patricia Mayr-Achleitner
(Hauptfeld), Lisa-Maria Moser (Qualifikation)
Torino (ITA), 6.-12.7.2015, 25.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Kerstin Peckl
Iasi (ROU), 6.-12.7.2015, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

JUNIOREN

Simon Fiala
Corfu (GRE), 6.-12.7.2015, ITF Kat. 4, Teppich
» Turnier-Website

Top Themen der Redaktion

ATP

Am Sonntag beginnen die French Open

Österreich ist in Roland Garros im Einzel mit Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer (Bild) vertreten. Gerald und Jürgen Melzer, Sebastian Ofner, Dennis Novak, Julia Grabher und Barbara Haas scheiterten in der Qualifikation.

ÖTV Events

Zuschaueransturm in Bad Ischl

Die Staatsmeister 2018 im Rollstuhltennis heißen Margrit Fink, Nico Langmann und Martin Legner/Thomas Flax. Den Quads-Bewerb gewann Markus Wallner. Der erst Zehnjährige Maximilian Taucher schlug in der Klasse U18 zu.

Allgemeine Klasse

Die Weichen Richtung Final Four sind gestellt

Die ungeschlagenen Kornspitz- und Wr. Neudorf-Damen dürfen ebenso für den Showdown in der Bundesliga planen wie die Damen vom Grazer Parkclub. Bei den Herren sind Irdning, Kirchdorf und Steyr fix dabei.