Zum Inhalt springen

Wochenvorschau

Kalenderwoche 25: Wer? Wann? Wo?

In dieser Turnierwoche kämpfen Österreichs SpielerInnen erneut weltweit um Punkte für die Weltrangliste und Turniersiege. Darunter Barbara Haas (Bild), die erstmals in der Qualifikation für das prestigeträchtigste Grand-Slam-Turnier in Wimbledon antritt. Auch Tamira Paszek, Gerald Melzer, Dennis Novak (Einzel), Philipp Oswald und Tristan-Samuel Weissborn (Doppel) spielen auf der Anlage in Roehampton um Plätze im Hauptfeld. Oliver Marach und Julian Knowle bestreiten das Doppel-Event beim Rasenturnier in Nottingham.

HERREN

Gerald Melzer, Dennis Novak (Qualifikation Einzel), Philipp Oswald, Tristan-Samuel Weissborn (Qualifikation Doppel)
Wimbledon (GBR), 20.6.-10.7.2016, 28,1 Mio Pfund, Rasen
» Turnier-Website

Oliver Marach, Julian Knowle (Doppel)
Nottingham (GBR), 19.-25.6.2016, 704.805 Euro, Rasen
» Turnier-Website

Bastian Trinker (Einzel & Doppel)
Mailand (ITA), 20.-26.6.2016, 42.500 Euro, Sand
» Turnier-Website

Maximilian Neuchrist
Breda (NED), 20.-26.6.2016, 25.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Bernd Kössler
Harare (ZIM), 20.-26.6.2016, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

Lenny Hampel
Skopje (MKD), 20.-26.6.2016, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

DAMEN

Tamira Paszek, Barbara Haas (Qualifikation)
Wimbledon (GBR), 20.6.-10.7.2016, 28,1 Mio Pfund, Rasen
» Turnier-Website

Pia König
Ystad (SWE), 20.-26.6.2016, 25.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Julia Grabher
Lenzerheide (SUI), 20.-26.6.2016, 25.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Lisa-Maria Moser (Hauptfeld), Nicole Rottmann (Qualifikation)
Maribor (SLO), 20.-26.6.2016, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Ivana Horvat
Antalya (TUR), 20.-26.6.2016, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

JUNIOREN

Gabriel Huber, Neil Oberleitner, Luka Matic, Moritz Thiem; Paula Stiegler, Anita Gavran
Aarhus (DEN), 20.-26.6.2016, ITF Kat. 5, Sand
» Turnier-Website

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.