Zum Inhalt springen

Wochenvorschau

Kalenderwoche 20: Wer? Wann? Wo?

In dieser Turnierwoche kämpfen Österreichs SpielerInnen erneut weltweit um Punkte für die Weltrangliste und Turniersiege. Darunter Pia König (Bild), die sich für das 25.000-Dollar-Turnier in La Marsa (Tunesien) qualifiziert hat. Dominic Thiem (im Einzel) sowie Alexander Peya, Philipp Oswald und Jürgen Melzer sind beim ATP-1000-Turnier in Rom am Start, Tamira Paszek setzt ihre Comeback-Tour bei einem 50.000-Dollar-Turnier in Südfrankreich fort.

HERREN

Dominic Thiem (Einzel), Alexander Peya, Philipp Oswald, Jürgen Melzer (Doppel)
Rom (ITA), 9.-17.5.2015, 3.830.295, Sand
» Turnier-Website

Dennis Novak
Samarkand (UZB), 11.-16.5.2015, 50.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Lukas Weinhandl (Qualifikation)
Prag (CZE), 11.-17.5.2015, 10.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

DAMEN

Tamira Paszek (Einzel & Doppel)
Saint-Gaudens (FRA), 11.-17.5.2015, 50.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Pia König
La Marsa (TUN), 11.-17.5.2015, 25.000 Dollar, Sand
» Turnier-Website

Natasha Bredl (Qualifikation)
Antalya (TUR), 11.-17.5.2015, 10.000 Dollar, Hardcourt
» Turnier-Website

JUNIOREN

Alexander Erler, Matthias Haim, Neil Oberleitner, Caroline Ilowska, Anna-Lena Neuwirth, Denise Buberl, Ines Baumgartner
Amstetten (AUT), 12.-16.5.2015, ITF Kat. 2, Sand
» Turnier-Website

Eva Nyikos
Plantation (USA), 11.-17.5.2015, ITF Kat. 4, Sand
» Turnier-Website

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.