Zum Inhalt springen

JURA SENIORS TENNIS TROPHY: IN WIENER NEUSTADT STARTET DIE SERIE FÜR JUNG UND "ALT"

In der zweitgrößten Stadt Niederösterreichs, Wiener Neustadt, geht heuer die "Jura Seniors Tennis Trophy" in ihr bereits siebentes Jahr. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

 

WIENER NEUSTADT - 1. TURNIER

14.3.2011

WIENER NEUSTADT, 1. TURNIER.
Mehr als jedes vierte Ehepaar in Deutschland und Österreich trennt sich vor dem 15. Hochzeitstag, bis zum „verflixten 7. Jahr“ gehen bereits 14 bis 17 Prozent der Ehen in diesen Ländern auseinander. "Ein Problem, das wir hoffentlich nie haben werden", grinst Alexander Wendt. Die von ihm organisierte aus zwölf Veranstaltungen bestehende Turnierkette JURA SENIORS TENNIS TROPHY – neun Turniere, ein Masters, zwei Österreichische Meisterschaften (Halle, Freiluft) in den Alterklassen 35 bis 70 – geht heuer nämlich bereits in ihr siebentes Jahr, und ein Ende ist nicht in Sicht. "Die Anfragen von interessierten Veranstaltungsorten und SpielerInnen", so Wendt, "reißt nicht ab." Mit ein Grund für das Interesse von SpielerInnen und Turnierveranstaltern mag sein, dass es in Österreich "bei dieser Turnierserie die meisten Punkte zu holen gibt" (Wendt), da diese Turniere vom ÖTV mit der Kategorie II bzw. III bewertet werden. Auch in dieser Saison zählen die Hallen- und die Staatsmeisterschaften (Neudörfl, Bad Waltersdorf; Anm.) erneut zur Tourwertung. Das die Saison abschließende Masters, ebenfalls in Bad Waltersdorf, fällt sogar unter die Kategorie I und ist damit den Österreichischen Staatsmeisterschaften gleichgestellt. Die Einzelbewerbe werden in den Altersklassen Damen 35+ bis 60+ und Herren 35+ bis 70+ ausgetragen. Der Startschuss für die Turnierserie, "bei der der Sport genauso wie auch der Spaß danach im Mittelpunkt steht", so ÖTV-Wettspielreferent Heinz Lampe, wird am 18. März (bis 22. März) auf der Anlage des Park TC Tennisacademy Knotzer in Wiener Neustadt gegeben.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.