Julia Grabhers grösster Erfolg!

Erstmals in ihrer Karriere zieht Julia Grabher (Bild) in die zweite Runde eines Junioren-Grand Slam-Turniers ein: Die 17-jährige Vorarlbergerin besiegt Helen Ploskina mit 7:6(4), 6:4. In der nächsten Runde wartet mit Aliona Bolsova Zadionov allerdings eine extrem hohe Hürde. Ebenfalls eine Runde weiter, nämlich ins Achtelfinale, hat es Lucas Miedler geschafft.


Als leichte Außenseiterin war sie ins Rennen gegangen, als Siegerin beendete sie ihre Premiere im Hauptbewerb der Roland Garros Junior Championships: Julia Grabher (ITF 59) besiegte die Ukrainerin Helen Ploskina (ITF 70) nach 1:40 Stunde Spielzeit vor allem aufgrund der besseren Breakchancen-Verwertung (6 von 11) mit 7:6(4), 6:4 und zog damit erstmals in ihrer Karriere in die zweite Runde eines Grand Slam-Turniers ein. "Meine Gegnerin hatte eine ähnliche Spielanlage wie ich, und ich musste viele lange Ballwechsel gehen, um zu Punkten zu kommen", so Julia unmittelbar nach der Partie. "Manchmal war ich zu ungeduldig und zusätzlich kam dann natürlich noch die Nervosität." In der nächsten Runde wartet mit der Spanierin Aliona Bolsova Zadionov (ITF 6) nun die Nummer 4 des Turniers und damit eine extrem hohe Hürde: In dieser Saison hatte die 17-jährige gebürtige Moldawierin in Beaulieu Sur Mer bzw. São Jose do Rio Preto jeweils ein ITF Kat. 1-Turnier für sich entschieden, in Porto Alegre (Kat. A) das Finale sowie bei mehreren ITF Kat. 1-Turnieren zumindest das Semifinale erreicht. In der WTA-Weltrangliste rangiert sie auf Platz 620, u. a. auch aufgrund des Viertelfinales beim 10.000-Dollar-Turnier in Orlando im März 2014. Ihren größten Erfolg konnte Bolsova Zadionov im September 2013 mit dem Turniersieg beim 10.000-Dollar-Turnier in Lleida feiern.

Miedler zum dritten Mal im Achtelfinale
Court 9, auf dem schon Julia Grabher ihren bisher größten Karriere-Erfolg feiern könnte, brachte unmittelbar danach auch dem einzigen Österreicher im Burschenbewerb Glück: Lucas Miedler (ITF 32), der im Vorjahr bereits zum Auftakt ausgeschieden war, zog mit einem glatten 6:2, 6:1-Erfolg über den an Nummer 12 gesetzten Polen Kamil Majchrzak (ITF 14) - wie bereits 2013 bei den US Open und den Australian Open - in ein Grand Slam-Achtelfinale ein und trifft dort auf den an Nummer 5 gesetzten Franzosen Quentin Halys (ITF 6), dem er bisher nur im Doppel gegenüber gestanden ist.

Link:
Roland Garros Junior Championships | Website

Top Themen der Redaktion

ATP

Ein vielversprechender Auftakt

Dominic Thiem gewann im dritten Anlauf erstmals gegen den Argentinier Guido Pella und steht in der zweiten Runde der Australian Open in Melbourne.

ATP

Drei Niederlagen an Tag eins

Für Gerald Melzer, Andreas Haider-Maurer und Dennis Novak war der erste Auftritt bei den Australian Open 2018 der letzte. Dominic Thiem spielt am Dienstag gegen Guido Pella.

Wochenvorschau

15. - 21. Jänner 2018

Kalenderwoche 3: Wer? Wann? Wo?

Luka Mrsic zählt beim Sport-Hotel-Kurz Junior Classic in Oberpullendorf zu den Mitfavoriten.