Zum Inhalt springen

Turniere

Julia Grabher und Mira Antonitsch gewinnen Vorrundengruppen

Die Fed-Cup-Spielerinnen haben ihre Gruppen bei den Generali Austrian Pro Series für sich entschieden. Im Platzierungsspiel setzte sich Grabher gegen Antonitsch durch.

©GEPA-Pictures

Bei den Austrian Pro Series in der Südstadt hatte Mira Antonitsch (Bild) am Sonntag beim 6:1, 6:0 gegen Irina Dshandshgava keine Probleme. Julia Grabher musste gegen Sinia Kraus über drei Sätze gehen, die Vorarlbergerin gewann schließlich 7:6, 3:6, 6:3. Damit spielten die beiden ungeschlagenen Gruppenersten am Montag im Bundesleistungszentrum Südstadt gegeneinander.

Antonitsch konnte im ersten Satz eine Führung nicht nutzen, gewann aber im zweiten Durchgang vier Spiele in Folge - und glich in Sätzen aus. In der Entscheidung führte die routiniertere Grabher schnell mit 3:0, Antonitsch kämpfte sich zwar noch einmal auf 2:3 heran, musste sich am Ende aber bei schwierigen Bedingungen mit 6:7, 6:3, 3:6 geschlagen geben.

GENERALI AUSTRIAN PRO SERIES

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.