Zum Inhalt springen

ITF

Julia Grabher gewinnt in Hammamet

Die Vorarlbergerin gab beim ITF-10.000er in Tunesien keinen einzigen Satz ab und feierte den ersten Titelgewinn 2016. In der Weltrangliste nähert sich die 19-Jährige den Top-400.

Nach vier Semifinal-Niederlagen im Jahr 2016 zog Julia Grabher beim ITF-Turnier in Hammamet ins Finale ein, wo die als Nr. 2 gesetzte Vorarlbergerin die Ungarin Vanda Lukacs (Nr. 5) mit 6:3, 6:3 besiegte. Grabher, die mit der Bulgarin Shinikova auch den Doppelbewerb gewann, gab während des gesamten Turniers keinen Satz ab. Die 19-Jährige pirscht sich somit an die Top-400 der Weltrangliste heran. Bis Anfang Juli hat Grabher keine Punkte zu verteidigen.

Top Themen der Redaktion

ATP

Am Sonntag beginnen die French Open

Österreich ist in Roland Garros im Einzel mit Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer (Bild) vertreten. Gerald und Jürgen Melzer, Sebastian Ofner, Dennis Novak, Julia Grabher und Barbara Haas scheiterten in der Qualifikation.

ÖTV Events

Zuschaueransturm in Bad Ischl

Die Staatsmeister 2018 im Rollstuhltennis heißen Margrit Fink, Nico Langmann und Martin Legner/Thomas Flax. Den Quads-Bewerb gewann Markus Wallner. Der erst Zehnjährige Maximilian Taucher schlug in der Klasse U18 zu.

Allgemeine Klasse

Die Weichen Richtung Final Four sind gestellt

Die ungeschlagenen Kornspitz- und Wr. Neudorf-Damen dürfen ebenso für den Showdown in der Bundesliga planen wie die Damen vom Grazer Parkclub. Bei den Herren sind Irdning, Kirchdorf und Steyr fix dabei.