Zum Inhalt springen

ITF

Julia Grabher gewinnt in Hammamet

Die Vorarlbergerin gab beim ITF-10.000er in Tunesien keinen einzigen Satz ab und feierte den ersten Titelgewinn 2016. In der Weltrangliste nähert sich die 19-Jährige den Top-400.

Nach vier Semifinal-Niederlagen im Jahr 2016 zog Julia Grabher beim ITF-Turnier in Hammamet ins Finale ein, wo die als Nr. 2 gesetzte Vorarlbergerin die Ungarin Vanda Lukacs (Nr. 5) mit 6:3, 6:3 besiegte. Grabher, die mit der Bulgarin Shinikova auch den Doppelbewerb gewann, gab während des gesamten Turniers keinen Satz ab. Die 19-Jährige pirscht sich somit an die Top-400 der Weltrangliste heran. Bis Anfang Juli hat Grabher keine Punkte zu verteidigen.

Top Themen der Redaktion

ITF

Thiem müht sich in die dritte Runde

Australian Open: Der Weltranglisten-Vierte besiegt den Australier Bolt in fünf Sätzen. Gegner am Samstag ist der US-Amerikaner Taylor Fritz. Jürgen Melzer und Oliver Marach meistern die erste Doppel-Hürde.

ITF

Blitzstart in die Australian Open

Der als Nummer 5 gesetzte Dominic Thiem ließ zum Auftakt des Grand-Slam-Turniers dem Franzosen Mannarino keine Chance. Dennis Novak schied nach 2:0-Satzführung aus.

Verbands-Info

Neuer Rollstuhltennis-Referent

Der 39-jährige Tiroler Nicolas Lanquetin folgt auf Katharina Heigl. Er will die Popularität des Rollstuhltennis steigern.