Zum Inhalt springen

Rollstuhltennis

Josef Riegler holt den Masters-Titel

Vom 9. bis 11. Oktober fand in der Silberberghalle in Schwaz das Bank Austria Masters der besten acht Rollstuhltennisspieler Österreichs statt. Riegler besiegte im Finale Martin Legner 6:4, 6:3.

©GEPA-Pictures

In der Silberberghalle in Schwaz ging das Bank Austria Masters der besten acht Rollstuhltennisspieler Österreichs über die Bühne. Leider musste die Nummer zwei des Turniers, Nico Langmann, bereits am ersten Tag verletzungsbedingt w.o. geben. Somit wurde das Turnier mit sieben Spielern gestartet.

Mit klaren Zwei-Satz-Siegen konnten sich die Favoriten Martin Legner, Josef Riegler und Thomas Flax im ersten Gruppenspiel durchsetzen. In der Gruppe "Randy Snow" ging es im zweiten Spiel zwischen dem Tiroler Robert Troppacher und dem Vorarlberger Manuel Riedmann schon um einen Platz im Semifinale. Mit einem 6:1, 6:0 konnte sich der für den TC Sparkasse Münster spielende Troppacher durchsetzen.

In der Gruppe "Brad Parks" kam es auch zu einem Duell zwischen Tirol und Vorarlberg. Martin Legner gegen Thomas Flax lautete die Paarung, in der Legner in einem sehr guten und spannenden Spiel 6:2, 4:6, 6:2 die Oberhand behielt.

Am Samstagvormittag wurden die Gruppenspiele ohne Überraschungen abgeschlossen, ehe es am Nachmittag zu den Halbfinals und Kreuzspielen kam. Legner gegen Troppacher sowie Riegler gegen Flax zeigten tolle Leistungen und demonstrierten einmal mehr, wie faszinierend und spannend dieser Sport ist.

Legner siegte gegen Troppacher 6:3, 6:1. Riegler gewann gegen Flax 6:2, 4:6, 6:2. Riedmann gegen Schuster endete 6:1, 6:1 für Riedmann.

Am Finaltag sicherte sich Manuel Riedmann gegen Wolfdietrich Fritz mit einem 6:3, 7:5 den fünften Platz. Thomas Flax wurde mit einem 6:1, 6:2 gegen Robert Troppacher Dritter.

Das Finale zwischen Josef Riegler und Martin Legner endete 6:4, 6:3 für Riegler, der damit seinen ersten Austrian Masters Titel feiern konnte.

Top Themen der Redaktion

ATP

Miedler und Erler im Kitz-Semifinale

Zwei Österreicher sind beim Generali Open am Freitag in der Vorschlussrunde zu bewundern - das Doppel Lucas Miedler (links) und Alexander Erler setzte sich im Viertelfinale im Matchtiebreak durch.

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.