Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Jan Kobierski überzeugt bei ITF-Jugendturnier in Cap-d’Ail

Der im ITF-Ranking bestgereihte rot-weiß-rote Junior scheitert in Frankreich im Einzel erst im Halbfinale und im Doppel im Finale.

Jan Kobierski ©GEPA pictures/ Mario Bühner

Seit Ende September bzw. Anfang Oktober hatte er darauf warten müssen, bei den größeren Turnieren auf der ITF-Jugend-Tour mehr als zwei Matcherfolge bei einem Event zu feiern. In Kalenderwoche 14 hat es nun jedoch wieder erfreuliche Zeichen gegeben – und das diesmal gleich im Einzel und im Doppel: Jan Kobierski hat beim ITF-J2-Sandplatzturnier von Cap-d’Ail eine überaus überzeugende Gesamtleistung geboten. Der junge Steirer ist an der französischen Mittelmeerküste im Einzel erst im Halbfinale und im Doppel gar erst im Endspiel gestoppt worden.

Im Herbst hatte Kobierski in Shymkent in Kasachstan bereits einmal ein Semifinale bei einer Veranstaltung dieser Kategorie erreicht. Dies konnte er nun wiederholen, und zwar sogar ohne Satzverlust. Der fünftgesetzte 18-Jährige (ITF 106) eliminierte der Reihe nach den Argentinier Lucio Ratti (ITF 144) mit 6:2, 7:6 (4), den Franzosen Igor Mandou Berranger (ITF 480) klar mit 6:1, 6:0 und den Italiener Massimo Giunta (ITF 200), der wie Mandou Berranger aus der Qualifikation gekommen war, mit 6:4, 6:1. Erst dann war gegen den Japaner Rei Sakamoto (ITF 180) mit 3:6, 5:7 Schluss.

Im Doppel kam Kobierski noch einen Schritt näher an einen Turniersieg heran. Mit dem Japaner Lennon Roark Jones kämpfte er sich, nach einem Freilos zum Auftakt, durch zwei Siege im Match Tiebreak bis ins Finale. Dort unterlagen die beiden dem Belgier Alessio Basile und dem Franzosen Arthur Gea hauchdünn mit 6:2, 1:6 und 9:11 im Match Tiebreak. Trotzdem wird Kobierski in der Jugend-Weltrangliste dank diesem Abschneiden wieder in die Top 100 zurückkehren, voraussichtlich auf eine Position um 91. Seine bisher beste Platzierung war zu Jahresbeginn Rang 73.

Hier alle Ergebnisse vom ITF-Jugendturnier in Cap-d’Ail.

Top Themen der Redaktion