Zum Inhalt springen

JAHRESRÜCKBLICK: KARRIEREENDE VON MAX RADITSCHNIGG, US OPEN-SIEG VON JÜRGEN MELZER, ABSCHIED VON SCHALLER, ...

Eine Saison mit vielen heimischen Erfolgen an vielen Orten in vielen Spielklassen neigt sich schön langsam dem Ende zu. www.tennisaustria.at wirft in den nächsten Tagen einen kurzen Blick zurück und wünscht allen Spielern/Innen, Eltern und Trainern/Innen, dass sie am Ende des kommenden Jahres eine ähnlich erfreuliche Bilanz ziehen werden! Im Bild: Jürgen Melzer, Philipp Petzschner.



23. Dezember


» AUGUST / SEPTEMBER 2011

Mit einem "Felsen, der mir vom Herzen fiel", verabschiedet sich Gilbert Schaller von seiner Position als Davis Cup-Kapitän: Im letzten Spiel unter seiner Führung sichern Melzer, Haider-Maurer, Peya und Marach Österreich mit einem 4:1-Auswärtssieg gegen Belgien den Weiterverbleib in der Weltgruppe. +++ Mit einem hart umkämpften 4:3-Sieg gegen den 1. Salzburger TC Stiegl holen die Mädels des 1. Klosterneuburger TV den ersten Damen-Bundesliga-Titel nach Klosterneuburg. +++ Mit der Hochform aus der Bundesliga im Gepäck feiert Philipp Oswald in Porto Torres seinen dritten Einzel-Turniersieg in dieser Saison. +++ Als zweiter Österreicher nach Julian Knowle (2007 mit dem Schweden Simon Aspelin) hat Jürgen Melzer die US Open im Herren-Doppel gewonnen. Der 30-jährige Niederösterreicher triumphierte in New York City gemeinsam mit seinem deutschen Partner Philipp Petzschner mit einem glatten 6:2, 6:2-Finalerfolg über die die Polen Mariusz Fyrstenberg und Marcin Matkowski. +++ Nachdem es bereits in der dritten Bundesliga-Vorrunde zum Duell zwischen Linz und TC Gleisdorf gekommen war, das die Oberösterreicher mit 5:4 knapp für sich entscheiden konnten, trafen die beiden Teams auch am letzten Spieltag aufeinander. Und erneut gingen die Oberösterreicher als Sieger vom Platz. Mit dem Gesamtergebnis von 5:4 krönen sich Johannes Ager, Philipp Oswald & Co zum neuen Meister in Österreichs höchster Spielklasse. +++ Im letzten internationalen Finale seiner Karriere besiegt der 28-jährige Steirer Max Raditschnigg beim Future-Turnier in St. Pölten den an Nummer 2 gesetzten Deutschen Marc Sieber mit 6:3, 6:4. +++ Zuerst Wels, dann Pörtschach und jetzt St. Pölten: Zum dritten Mal in Folge erreicht Tristan-Samuel Weissborn das Semifinale eines Future-Turniers. +++ Im letzten Turnier ihrer Saison gibt im Schweizer Eisenbahnerdorf Trimbach Veronika Sepp noch einmal ordentlich Gas und kann erst im Semifinale von der 17-jährigen Deutschen Christina Shavkovets gestoppt werden. +++ Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Überlingen besiegt Johannes Ager im Endspiel den topgesetzten Deutschen Dennis Blömke in drei Sätzen und holt sich damit seinen zweiten Titel in dieser Saison. Für Tina Schiechtl und Katharina Negrin kommt hingegen in Prag bzw. Vinkovci in der Vorschlussrunde das Aus. +++ Kein guter Tag für Österreichs letzte Vertreter in Pörtschach: Im Semifinale des mit 10.000 Dollar dotierten Future-Events müssen sich sowohl Tristan-Samuel Weissborn als auch Veronika Sepp in zwei Sätzen geschlagen geben. +++ Bei den Österreichischen Senioren-Meisterschaften in Bad Waltersdorf (13.8. - 21.8.2011) ist SpielerInnen in fünf der elf Altersklassen die Titelverteidigung gelungen. Die Bilanz: 3 x Titel für STTV sowie NÖTV, 2 x Titel für WTV, je 1 Titel für BTV, OÖTV und TTV.




» JULI / AUGUST 2011

Trotz einzigartigem Ambiente will Kitzbühel heuer kein guter Boden für Österreichs Topspieler sein: Gehandicapt von einer Oberschenkelverletzung muss sich Andreas Haider-Maurer in seiner Auftaktpartie dem kroatischen Qualifikanten Antonio Veic mit 7:6(3), 4:6, 2:6 geschlagen geben. Zum ersten Mal bei einem ATP-Turnier dabei darf Jungstar Dominic Thiem in Kitzbühel zwar erste Erfahrungen sammeln, für die zweite Runde hat's allerdings (noch) nicht gereicht. Thiem unterliegt dem Spanier Daniel Gimeno-Traver mit 4:6, 2:6. Altstar Thomas Muster scheitert an Deutschlands Nummer 1, Philipp Kohlschreiber, mit 3:6, 0:6. ++ Bei den Österreichischen Senioren-Meisterschaften in Bad Waltersdorf (13.8. - 21.8.2011) gelingt in fünf der elf Altersklassen SpielerInnen die Titelverteidigung gelungen. Die Bilanz: 3 x Titel für STTV sowie NÖTV, 2 x Titel für WTV, je 1 Titel für BTV, OÖTV und TTV. +++ Beim ITF Kat. 5-Turnier in Skopje erreicht Karoline Kurz bei einem ITF-Turnier erstmals die Runde der letzten vier und muss sich erst im Semifinale knapp in drei Sätzen geschlagen geben. +++ Nach zehn Siegen in ebenso vielen Spielen bei zwei Future-Turnieren in Izmir ist Michael Linzer auch beim 10.000-Dollar-Event von Novi Sad (SRB) nicht zu schlagen und holt sich damit seinen bereits vierten Saisontitel. +++ Sowohl bei den Herren als auch im Damenbewerb des 10.000-Dollar-Futures in Innsbruck müssen sich Martina Kubicikova bzw. Riccardo Belotti über drei Sätze abkämpfen, ehe sie als SiegerIn vom Platz gehen können. Im Herren-Doppel gibt es mit Tristan-Samuel Weissborn den einzigen österreichischen Sieger in der Tiroler Hauptstadt. +++ Bei dem mit 35.000 Dollar dotierten Challenger-Event in Tamarkand kann Gerald Melzer erst im Semifinale vom topgesetzten Usbeken Denis Istomon gestoppt werden. +++ Bei dem mit 25.000 Dollar dotierten Turnier in Hechingen gewinnt Sandra Klemenschits mit Partnerin Tatjana Malek an ihrer Seite ihren zweiten Saisontitel. +++ Bei dem mit 50.000 Dollar dotierten Turnier in Tyrnau "verteidigt" Yvonne Meusburger erfolgreich ihren Titel aus dem Jahr 2009. Im Finale besiegt die 27-jährige Vorarlbergerin die Bulgarin Elitsa Kostova mit 0:6, 6:2, 6:0. +++ Gesundheitlich angeschlagen liefert Patricia Haas im Viertelfinale des mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turniers in Wien der an Nummer 7 gesetzten Bosnierin Sandra Martinovic zwar einen harten Kampf, muss sich aber doch in zwei Sätzen geschlagen geben. +++ Bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier in La Spezia zieht Philipp Oswald in sein bereits drittes Endspiel in dieser Saison ein und beendet es als Sieger. +++ In Izmir fertigt Michael Linzer im Endspiel Jerome Inzerillo in zwei Sätzen ab. +++ In Bad Waltersdorf verläuft das fünfte Endspiel seiner Karriere anders als die vier davor: Gerald Melzer muss sich dem Deutschen Kevin Krawietz mit 6:7, 1:6 geschlagen geben. +++ Im spanischen Vinaros fegen Lucas Miedler, Dominic Weidinger und Jason Peter Platzer zuerst Slowenien mit 3:0 vom Court und qualifizieren sich mit einem glatten 3:0 gegen die Schweiz fix für die Endrunde in Le Touquet (1.-3.8.). Dort belegt Österreich nach drei Niederlagen Platz 8. +++ Als leichter Außenseiter kämpft Dominic Weidinger im Viertelfinale der 16u-EM in Moskau gegen den Italiener Stefano Napolitano um Österreichs letzte Einzel-Titelchancen – und gewinnt! Erst im Semifinale kommt gegen Elias Ymer (SWE) das Aus. Weidinger unterliegt 0:6, 5:7.


» JUNI / JULI 2011


Bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Modena kommt für Niki Moser im Einzel im Semifinale und im Doppel erst mit dem Turniersieg das "Ende". +++ Im Viertelfinale des mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turniers in Kramsach muss sich mit Philipp Oswald der letzte Österreicher verabschieden. +++ ÖTV-Aushängeschild Nico Reissig besiegt im Finale des Austria F1-Futures in Telfs den Steirer Marc Rath und feiert damit seinen ersten Futuretitel seit 2009. +++ Beim 10.000-Dollar-Future in Turin gelingt der IEV Innsbruck-Spielerin Iris Khanna der größte Erfolg ihrer Laufbahn. In einem dreistündigen Krimi sichert sich die Freundin von Andi Haider-Maurer ihren ersten Titel auf der ITF-Damentour. +++ In den Finale der Österreichischen 18u-Staastmeisterschaften am Wiener Park Club setzen sich mit Patricia Haas und  Johannes Schretter die Favoriten durch. +++ Die Tirolerin Patricia Mayr-Achleitner nutzt mit dem Finaleinzug beim 100.000-Dollar-Turnier von Biarritz die letzte Chance zur direkten Qualifikation für die US Open 2011. +++ Großer Erfolg für das Tiroler Nachwuchstalent Gabriel Huber beim 12u-Tennis Europe Turnier in Triest. Er besiegt die gesamte italienische Armada und holt seinen ersten internationalen Titel. +++ Beim dem mit 25.000 Dollar dotierten Challenger rast Melanie Klaffner durch den Raster in ihr erstes Semifinale seit Oktober 2010. Dort ist Dia Evtimova für die 21-jährige Oberösterreicherin allerdings eine zu hohe Hürde. +++ Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren geht  der Finaltag der ÖTV-Staatsmeisterschaften mit Siegen der Topfavoriten zu Ende. Niki Hofmanova und Andreas Haider-Maurer krönen sich zu den ÖTV-Staatsmeistern 2011. +++ Ohne Satzverlust waren sie seit der ersten Runde durch den Raster gerast und holten sich auch am Finaltag ebenso souverän die Titel. Die neuen 16u-Staatsmeister: David Pichler bzw. Julia Grabher. +++ In ihrem ersten Finale auf der WTA-Tour muss sich Patricia Mayr-Achleitner  Bad Gastein in der Spanierin Maria Jose Martinez Sanchez mit 6:0, 7:5 geschlagen geben. "Trotzdem war es eine tolle Woche, ich nehme nur Positives mit, es gibt keinen Grund traurig zu sein." +++ Bei Österreichs einzigem ITF Kat. 1-Turnier, dem ITF Junior Open Linz, geht der Wunsch eines jeden Turnierdirektors am 17. Juli in Erfüllung: Mit Dennis Novak und Patrick Ofner kämpfen sich zwei Österreicher ins Finale vor. Als Sieger geht letztendlich das von Günter Bresnik betreute und von Wolfgang Thiem trainierte NÖTV-Talent Novak vom Platz.


» MAI / JUNI 2011

 "Halbzeit" in der Bundesliga-Saison der Herren: Nach Siegen von ULTV Linz gegen Gleisdorf und Salzburg gegen Colony C. Club in der dritten und letzten Vorrunde sichern sich diese Teams ihren Platz im Oberen Playoff.   +++ Bei den Österreichischen 12u- bzw. 14u-Staatsmeisterschaften sichern sich Gabriel Huber, Anna-Lena Neuwirth, Alexander Erler und Alena Weiß die Titel. +++ Beim 50.000-Dollar-Challenger in Zlin gelingt Patricia Mayr-Achleitner mit einem 6:1, 6:0-Finalsieg souverän die Titelverteidigung. +++ Im Semifinale des mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turniers in Nyiregyhaza unterliegt Yvonne Neuwirth Simona Dobra knapp in drei Sätzen. +++ Erstmals seit Jürgen Melzer im Jahr 1999 greift mit Dominic Thiem ein Österreicher nach dem Junioren-Titel bei einem Grand Slam-Turnier. Im French Open-Endspiel muss sich Thiem allerdings Björn Fratangelo in drei Sätzen geschlagen geben. +++ In Gablonz an der Neiße geht Marc Raths bisher beste Turnierwoche mit dem ersten Future-Turniersieg seiner Karriere zu Ende: Der 21-jährige Steirer besiegt im Endspiel Mathieu Rodrigues mit 6:3, 6:2. +++ In Durban kämpft Nicole Rottmann Katerina Kramperova in drei Sätzen nieder und holt sich damit ihren ersten Turniersieg seit September 2007. +++ Rollstuhltennisspieler Thomas Flax erreicht das ITF-Future-Finale von Bulle (SUI): Dort unterliegt der 27-jährige Vorarlberger Laurent Fischer mit 5:7, 5:7 und verpasst damit seinen ersten großen Titel nur knapp. +++ Im Finale der "Spring Bowl" unterliegt Michael Eibl dem  Neuseeländer Jaden Grinter mit 3:6, 4:6 und verpasst damit seinen ersten ITF Kat. 2-Turniersieg in seiner noch jungen Karriere. +++ Im Finale des mit 10.000 Dollar dotierten Turniers in Heraklion liefert Nicole Rottmann der "Hausherrin" Despina Papamichail einen harten Kampf, muss sich aber dennoch in drei Sätzen geschlagen geben. +++ Mit seinem zehnten Sieg in Folge zieht Patrick Ofner ins Finale des ITF Kat. A-Turniers in Mailand ein. Dort muss sich der Kärntner allerdings Filip Horansky in zwei Sätzen geschlagen geben.


» APRIL / MAI 2011

Als klarer Favorit hatte er das ITF Kat. 2-Turnier Panaceo ITF Junior Cup 2011 begonnen, als souveräner Sieger beendete er es auch: Ohne Satzverlust war Patrick Ofner ins Finale vorgestoßen und holte sich dort mit seinem 6:3, 6:3-Sieg über den Tschechen Robin Stanek (ITF 71 als erster Österreicher seit Tristan-Samuel Weissborn im Jahr 2009 den Titel beim traditionellen Jugendturnier in Villach. +++ Im Finale des 10.000-Dollar-Futures in Plovdiv unterliegt Michael Linzer Axel Michon nur knapp mit 5:7, 7:6(5), 4:6. +++ Im Finale des mit 10.000 Dollar dotierten Turniers in Heraklion liefert Nicole Rottmann der "Hausherrin" Despina Papamichail einen harten Kampf, muss sich aber dennoch in drei Sätzen geschlagen geben. +++ Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Event in Orange Park kommt Gerald Melzer nach einer wahren Tiebreak-"Schlacht" zunächst ins erste Finale seit seiner so erfolgreichen Afrika-Tour im September 2010 und profititierte dort von der vorzeitigen Aufgabe seines Gegners – seiner vierter Future-Titel! +++ Bei dem mit 25.000 Dollar dotierten Challenger-Turnier in Bukhara kann Niki Hofmanova nicht einmal im Finale gestoppt werden: Mit 6:4, 7:5 besiegt die 20-jährige Burgenländerin Marta Sirotkina. +++ Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Athen "verpasst" Nicole Rottmann in jeder Runde ihrer jeweiligen Gegnerin zumindest ein 6:0 und zieht souverän in die Runde der letzten vier ein. Dort kommt allerdings das Aus. +++ Bei dem mit 100.000 Dollar dotierten Turnier in Cagnes-sur-Mer setzte Sandra Klemenschits ihren aktuellen Erfolgslauf bis ins Semifinale fort: Dort wird sie allerdings vom deutsch-kroatischen Duo Anna-Lena Grönefeld / Petra Martic gestoppt. +++ Nach einem hart umkämpften Drei-Satz-Sieg über Patricia Mayr-Achleitner zieht Yvonne Meusburgerbeim 50.000-Dollar-Challenger in Prag in ihr erstes Semifinale seit Bad Gastein 2010 ein, muss sich dort allerdings Lucie Hradecka klar geschlagen geben. +++ Nach Vizenca in der Kalenderwoche 17 zieht Philipp Oswald auch eine Woche später in San Remo ins Viertelfinale ein. Dort war Jonathan Dasnieres de Veigy allerdings eine Hürde zu hoch. +++ Bei dem mit 30.000 Euro dotierten Challenger-Turnier in Rom wird Martin Fischer in seinem bereits dritten Challenger-Viertelfinale in dieser Saison vom "Österreich-Experten" Simone Bolelli glatt geschlagen. +++ Gleich bei ihrem ersten ITF-18u-Turnier überlässt Lena Reichel weder in der Qualifikation noch im Hauptbewerb ihren Gegnerinnen einen einzigen Satz. Und das obwohl, sämtliche ihrer Gegnerinnen im Hauptbewerb zumindest ein Jahr älter sind. Im Finale fertigt die 13-jährige Wienerin eine 15-jährige Britin mit 6:1, 6:2 ab. +++ Mit Platz 8 in der Endtabelle des World Team Cups in Pretoria sichert sich Österreichs Herren-Nationalmannschaft den Klassenerhalt in der Rollstuhltennis-Weltgruppe für 2012. +++ Bei dem mit 42.500 Euro dotierten Challenger verhindert David Guez mit seinem 6:3, 6:4 über Nico Reissig den erstmaligen Einzug des jungen Salzburgers ins Viertelfinale eines Challengers. +++ Aufgrund einer Viruserkrankung Dinara Safinas zieht Sandra Klemenschits mit Partnerin Nina Bratchikova kampflos ins Finale des 220.000-Dollar-Turniers in Fes ein. Dort sind Andrea Hlavackova / Renata Voracov allerdings zu stark. +++ Bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Padova wird Daniel Köllerer seiner Favoritenrolle gerecht und besiegt im Endspiel Yannick Mertens klar mit 7:5, 6:1. +++ Beim ITF Kat. 2.-Turnier in Pistian kommt am Karfreitag für Michael Eibl und Patricia Haas sowohl im Einzel- als auch im Doppelbewerb ohne Satzgewinn das Aus.


» MÄRZ / APRIL 2011

Alexander Peya
triumphiert mit seinem Doppelpartner Michael Kohlmann beim mit 100.000-Dollar dotierten Hartplatz-Challenger in Johannesburg. +++ Bei dem mit 25.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Casablanca feiert Österreichs beste Doppelspielerin, Sandra Klemenschits, ihren ersten Turniersieg seit Oktober 2010. +++ Beim 15.000-Dollar-Future in Vercelli (ITA) kommt für Daniel Köllerer erst im Semifinale das Aus. +++ Ebenfalls in Vercelli scheitern Philipp Oswald und Bertram Steinberger erst im Finale. +++ Nur knapp schrammt Yvonne Neuwirth an ihrem ersten Turniersieg vorbei: Das 18-jährige NÖTV-Talent unterliegt im Finale des 10.000-Dollar-Turniers in Lakhnau Sharmada Balu mit 3:6, 6:3, 2:6. +++ Seine Probleme mit der anfänglichen Umstellung auf Sand hat Patrick Ofner erfolgreich ad acta gelegt: Beim ITF Kat. 2.-Turnier in Cap D'Ail kommt der 17-jährige Kärntner bis ins Endspiel. +++ Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Turnier in Cordoba wird die an Nummer 1 gesetzte Tirolerin Tina Schiechtl ihrer Favoritenrolle bis ins Finale gerecht: Erst dort kommt gegen Tatiana Buo in drei Sätzen das Aus. +++ Beim 30.000-Euro-Challenger in der Formel 1-Stadt Monza rast Martin Fischer ins Viertelfinale, wird dort allerdings von Alessio Di Mauro in knapp drei Stunden gestoppt. +++ Patricia Mayr-Achleitner kehrt auf die Siegerstraße zurück: Im Finale des 25.000-Dollar-Turniers in Buenos Aires dreht sie nach verlorenem ersten Satz die Partie gegen Florencia Molinero noch um und gewinnt 0:6, 6:2, 6:2. +++ Erfolgreicher Abschluss seiner Italien-"Tournee": Mit einem Semifinale (Einzel) und einem Finale (Doppel) im Gepäck kehrt Andreas Haider-Maurer aus Barletta nach Innsbruck zurück. Der Lohn: Erstmals in seiner Karriere rangiert er unter den besten 100 der Welt. +++ Pia König schrammt nur knapp am ersten Semifinale ihrer noch jungen Karriere vorbei. Im Viertelfinale muss sich das 17-jährige NÖTV-Talent der Inderin Kyra Shroff mit 6:3, 3:6, 2:6 geschlagen geben. +++ Gleich bei ihrem ersten Damenturnier zieht Anna-Maria Heil über die Qualifikation in den Hauptbewerb des 10.000-Dollar-Futures in Neu-Delhi ein. Im Achtelfinale kann sie allerdings beim Stand von 2:6 ihr Match nicht weiterspielen. +++ Bei dem mit 30.000 Euro dotierten Challenger in Caltanissetta hat Andreas Haider-Maurer sein Verletzungs- bzw. Krankheitspech der letzten Monate beeindruckend überwunden. Österreichs Nummer 2 gewinnt sein erstes Challenger. +++ Nach überstandener Fersenverletzung startet Nico Reissig wieder durch: Beim 15.000-Dollar-Turnier in Kalkutta kämpft sich der 22-jährige Salzburger ins Semifinale vor.


» JÄNNER / FEBRUAR 2011

Mit einer Bilanz von zwei Siegen (gegen Griechenland und Luxemburg) und zwei Niederlagen (gegen Weißrussland und Kroatien) können sich Österreichs Fed Cup-Damen den Verbleib in der Euro /Afrika-Zone 1 sichern, der Aufstieg in die Weltgruppe II war nach dem 0:3 gegen Weißrussland gleich zum Auftakt kein Thema mehr. +++ Anfang Februar qualifizieren sich Österreichs 16u- Burschenund 16u-Mädchen für die Finalspiele des Tennis Europe Winter Cups. +++ Beim ITF Kat. 5-Turnier in Nairobi holt sich Julia Grabher den Titel im Doppel, in den Einzelbewerben kommen mit Lucas Miedler und Marlies Szupper zwei österreichische Qualifikanten bis ins Finale. +++ Im November 2010 hatte Michael Linzerin Antalya den ersten Titel seiner Karriere geholt, am gleichen Ort "doppelt" er jetzt nach: Im Finale kämpft er Adrian Cruciat mit 4:6, 6:1, 6:1 nieder. +++ Erstmals im Achtelfinale der Australian Open, erstmals unter den Top Ten der Weltrangliste, im Doppel bis ins Viertelfinale: Diese erfreuliche Bilanz kann Jürgen Melzertrotz seiner Niederlage gegen Andy Murray ziehen. +++ Beim 10.000-Dollar-Turnier in Tallin kämpft sich Katharina Negrin von der Qualifikation bis in den Hauptbewerb und wirft dort u. a. die Nummer 3 des Turniers aus dem Bewerb. Erst im Finale kann sie gestoppt werden. +++ Beim 25.000-Dollar-Turnier in Andrezieux-Boutheon erreichtNiki Hofmanova ihr erstes Semifinale seit Mai 2010. +++ Auf der Anlage des UTC Dornbirn holen sich Lena Reichel und Benjamin Schürz souverän die 14u-Einzel- und Doppel-Titel der Österreichischen Jugendhallenmeisterschaften. +++ Philipp Oswald kämpft sich in sein erstes Finale seit August 2010, unterliegt beim 10.000-Dollar-Turnier in Schwieberdingen allerdings dem Letten Andis Juska in drei Sätzen. +++ Als letzter Österreicher muss Markus Ahne im Viertelfinale des "Wilson ITF Junior Classic" die Fahnen streichen. Der Kärntner unterliegt dem Deutschen Oliver Frank 6:7, 2:6. +++ Der eine (Dominic Weidinger) war der klare Favorit, die andere (Karoline Kurz) die klare Favoritin, und beide werden im Finale der Österreichischen 16u-Hallenmeisterschaften dieser Rolle trotz Startschwierigkeiten souverän gerecht +++ Ein einseitiges Mädchenfinale und ein hart umkämpftes Burschenfinale - danach steht fest, dass Jurij Rodionov und Melanie Pinkitz die neuen Titelträger der Österreichischen 12u-Hallenmeisterschaften sind.


» MÄRZ 2011


Es hätte ein rotweißroter Aufstand gegen den neunfachen Davis Cup-Sieger werden sollen. Statt dessen gelingt Michael Llodra, Julien Benneteau, Jeremy Chardy und Gilles Simon gegen Jürgen Melzer, Martin Fischer, Oliver Marach und Stefan Koubek doch noch die französische Revolution. Österreichs Davis Cup-Team verliert in der ersten Weltgruppen-Runde gegen Frankreich (4. - 6.3.2011) knapp mit 2:3. +++ Das eine Finale (Mädchen)? Eine hautenge Geschichte. Das andere (Burschen)?  Eine glatte Angelegenheit. Auf der Anlage des UTC La Ville sichert sich Patricia Haas mit ihrem 4:6, 6:4, 6:3-Sieg den Titel der Österreichischen 18u-Hallenmeisterschaften (11. - 16.3.2011), Patrick Ofner zerstört mit seinem 6:4, 6:0 Lucas Miedlers Titelträume. +++ Erfolgreiches Comeback: Fünf Monate war Daniel Köllerer nach seiner Handgelenksoperation weg vom "Fenster" des internationalen Tennisgeschehens. Gleich sein erstes Turnier in Antalya kann er als Sieger beenden. +++ Ende Februar wurde Barbara Haas' Antreten beim Wintercup-Finale und den Staatsmeisterschaften durch ihre Mittelohr-Operation verhindert. Wenige Wochen später scheidet das demnächst 15-jährige Talent erst im Semifinale des Kat. 1-Turniers im thailändischen Nonthaburi aus. +++ Mit Daniela Kix und Niki Moser setzen sich bei den Österreichischen Hallenmeiserschaften die Favoriten klar über Pia König bzw. Mario Haider-Maurer hinweg. +++ Mitte Februar zieht sie in ihr erstes ITF-Finale ein, eine Woche später kommt Marlies Szupper in Nairobi erneut ins Semifinale eines ITF-Events. +++ Anfang Februar konnten sich Österreichs 16u-Burschen und 16u-Mädchen für die Finalspiele des Tennis Europe Winter Cups qualifizieren. In Friedland verliert das krankheits- und verletzungsgeschwächte Mädchenteam allerdings alle drei Partien. Das Burschen-Team belegt ebenfalls Platz 8.

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Rollstuhltennis Jahresbericht 2020

Ob auf dem Tennisplatz oder abseits davon, 2020 war wohl eines der herausforderndsten Jahre im Leben vieler. Diese globale Corona-Krise wird das alltägliche Leben für Generationen verändern.

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.