Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ITF World Wide Coaches Conference

Mehr als 650 Coaches aus 91 Nationen nahmen an der weltweit größten Tenniskonferenz in Sofia teil, darunter sechs Österreicher.

Rot-weiß-rotes Sextett in Sofia: Christian Hanslik, Johannes Landlinger, Michael Ebert, Harald Mair, Oliver Hagenauer, Franz Kresnik (von links).
Die ITF World Wide Coaches Conference mit dem Thema “Long Term Player Development”fand von 11. bis 14. Oktober 2017 in Sofia statt. Mehr als 650 Coaches aus 91 Nationen nahmen an der weltweit größten Tenniskonferenz teil.Neben dem ÖTV-Lehrreferenten Mag. Harald Mair und dem ÖTV-U14-Coach Mag. Franz Kresnik nahmen aus österreichischer Sicht die beiden Konferenzvortragenden Dr. Mag. Johannes Landlinger und Michael Ebert sowie Oliver Hagenauer und Christian Hanslik teil.Weltweit anerkannte Experten wie Bruce Elliott/Machar Raid (Aus),  Kenneth Bastiaens/Frank van Fraaynhoven (Bel), Jofre Porta (Sp), Louis Cayer (Gb) und Hrvoje Zmajic (Kro), der auch am 21. Oktober  bei der ÖTV-Fortbildung in Rif zu sehen sein wird, begeisterten die Kongressteilnehmer mit ihren Präsentationen ebenso wie die ehemaligen Spitzenspielerinnen Mary Pierce (2-fache Grand-Slam-Turniersiegerin) und Magdalena Maleeva (WTA Top-10).

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

25. - 31. Oktober 2021

Kalenderwoche 43/2021: Wer? Wann? Wo?

Sieg beim Challenger in Bogota! Mehr als 500 ATP-Plätze ist Gerald Melzer während seiner Südamerika-Tour schon nach oben geklettert.

Gleichstellung im Sport

Mit dem Gender Traineeprogramm des Bundes setzt das Sportministerium ein starkes Zeichen, um junge Frauen im Sport eine Perspektive zu geben und sie nachhaltig im Sport zu positionieren.