Zum Inhalt springen

ITF

ITF Warmbad Villach: Kraus und Kopp halten Österreichs Fahne hoch

Die beiden haben beim internationalen Herren- und Damenturnier in Kärnten das Halbfinale erreicht.

Sandro Kopp ©zVg

Die Chance auf einen Heimerfolg bleibt beim ITF-Sandplatzturnier in Warmbad Villach in den beiden Einzelbewerben weiterhin intakt. Denn sowohl Sinja Kraus im ITF-W25-Event der Damen als auch Sandro Kopp im ITF-M15-Bewerb der Herren stehen beim Heimspiel unter den letzten Vier. Kopp hat zudem sogar noch eine Möglichkeit auf das Double: Der 21-Jährige steht im Doppel mit dem Deutschen Kai Lemstra bereits im Finale. Sebastian Sorger und Lukas Krainer haben sich am Freitag hingegen jeweils im Einzel-Viertelfinale verabschieden müssen.

Bei den Damen zeigte Kraus nach ihren so starken Auftritten im Billie Jean King Cup und danach, mit ihren Viertelfinals beim ITF-W25-Turnier in Kairo und beim ITF-W-100-Event in Wiesbaden, auch am Viertelfinaltag beim TC Warmbad Villach eine sehr überzeugende Leistung. Die Wienerin fertigte die Russin Victoria Kan mit 6:4, 6:1 ab und steht dadurch erst zum dritten Mal Mal nach Wien im September 2021 und Kairo im Jänner 2022 bei einem W25-Event im Halbfinale. Die 20-Jährige wird somit, von aktuell Position 355 ausgehend, die bisher beste Platzierung ihrer Karriere von WTA-Rang 350 von letzter Woche weiter verbessern und nähert sich einem erstmaligen Sprung unter die Top 300. Am Samstag ab 10:30 Uhr fordert die siebtgesetzte Kraus jetzt die sechstgereihte Kroatin Lea Boskovic. Ein gutes Omen: Bei ihren zwei bisherigen Semifinalteilnahmen auf dieser Ebene hat Kraus bislang auch jeweils das Endspiel erreicht.

Bei den Herren ist es auch für Kopp sein drittes Semifinale auf diesem Turnierlevel nach dem Finaleinzug in Kramsach im Juli 2019 und dem Vorschlussrunden-Aus in Antalya im April 2021. Der Tiroler, der zuletzt beim ATP-Challenger in Mauthausen mit zwei starken Auftritten überzeugt und nur ganz unglücklich den Einzug in den Hauptbewerb verpasst hatte, blieb auch beim dritten Match bei den Carinthian Open 2022 powered by Panaceo Sport presented by Thermen Resort Warmbad Villach ohne einen Satzverlust. Denn sein Gegner, der Italiener Giacomo Dambrosi, musste beim klaren Spielstand von 6:2, 4:1 für Kopp aufgeben. Nunmehr fordert der Schützling der ESTESS Tennis Academy in Seefeld den topgesetzten Italiener Giovanni Oradini. Die übrigen zwei Österreicher sind dagegen raus aus dem Titelrennen. Der erst 16 Jahre alte Steirer Sorger, der vor kurzem in Kairo seinen ersten ATP-Punkt verbucht hatte, musste sich bei seinem ersten internationalen Viertelfinale bei den Erwachsenen dem drittgesetzten Schweizer Jerome Kym erst nach mehr als zweieinhalbstündigem Fight mit 3:6, 7:6 (7), 3:6 beugen. Der zweitpositionierte Kärntner Lokalmatador Krainer unterlag indes dem fünftgesetzten Deutschen Sebastian Prechtel mit 3:6, 4:6.

Hier alle Ergebnisse vom ITF-W25-Turnier in Warmbad Villach.

Hier alle Ergebnisse vom ITF-M15-Turnier in Warmbad Villach.

Hier einige Schnappschüsse der siegreichen ÖsterreicherInnen vom Achtelfinaltag:

Sandro Kopp ©zVg
Sandro Kopp ©zVg
Sebastian Sorger ©zVg
Sebastian Sorger ©zVg
Sebastian Sorger (rechts) und sein Achtelfinalgegner beim Handshake ©zVg
Lukas Krainer ©zVg
Lukas Krainer ©zVg
Sandro Kopp ©zVg
Sebastian Sorger ©zVg
Lukas Krainer ©zVg
Sinja Kraus ©zVg

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion