Zum Inhalt springen

ITF Warmbad Villach: Kraus und 3 ÖTV-Herren noch im Rennen

Sandro Kopp, Sebastian Sorger und Lukas Krainer stehen in Kärnten jeweils im Viertelfinale.

Sinja Kraus ©GEPA pictures/ Walter Luger

Bevor nächste Woche die Carinthian Ladies Lake’s Trophy mit vier ITF-Damenturnieren in Folge und einem Gesamtpreisgeld von 125.000 US-Dollar startet, steigt diese Woche in Kärnten ein ITF-M15-Event für Herren und ein ITF-W25-Turnier für Damen in Warmbad Villach. Insgesamt vier heimische Titelhoffnungen gibt es dabei im Einzel noch: Sandro Kopp, Sebastian Sorger und Lukas Krainer haben bei den Männern ebenso den Einzug ins Viertelfinale geschafft wie Sinja Kraus bei den Frauen.

Bei den Herren schieden Niklas Rohrer (trotz Aufschlag zum Sieg bei 5:4 im dritten Satz), Tobias Smoliner (der kürzlich seinen ersten ATP-Zähler erobert hatte), Peter Goldsteiner, Niklas Waldner, Jan Kobierski und Neil Oberleitner in der ersten Hauptrunde aus. Für das Aus von Letzterem sorgte dabei dessen Landsmann Sorger, der Oberleitner mit 3:6, 6:3, 6:0 und anschließend auch den Italiener Daniel Bagnolini mit 6:2, 2:6, 7:5 bezwang. Der erst 16-jährige Steirer hatte vor drei Wochen in Kairo seinen ersten ATP-Punkt geholt – und legte nun gar sein erstes Viertelfinale bei den Erwachsenen und zwei weitere Zähler nach. Kopp eliminierte indes, nach dem 6:3, 6:1 über den Tschechen Jan Blecha, Rohrer-Bezwinger Marco de Rossi (San Marino) mit 7:6 (8), 6:3. Kärntens Lokalmatador Krainer besiegte Julius Tverijonas (Litauen) mit 6:4, 6:0 und den Briten Edward Hubner mit 6:3, 6:3. Wildcard-Besitzer Sorger trifft jetzt auf den drittgereihten Schweizer Jerome Kym, der viertgesetzte Tiroler Kopp auf den Italiener Giacomo Dambrosi und die Nummer zwei Krainer auf den fünftgereihten Deutschen Sebastian Prechtel. Im Doppel ist Kopp an der Seite des Deutschen Kai Lemstra noch im Rennen, die beiden stehen im Halbfinale.

Bei den Damen war für Nina Plihal, Tamara Kostic, Melanie Klaffner und Elena Karner die erste Hauptrunde zugleich die letzte. Karner war im Österreicherinnen-Duell mit 3:6, 4:6 an Kraus gescheitert, die dann auch Kostic-Bezwingerin Dominika Salkova (Tschechien) mit 4:6, 6:3, 6:3 in die Schranken weisen konnte und als einzige Österreicherin unter den letzten Acht steht. Dort bekommt es die siebtgesetzte Wienerin mit der Russin Victoria Kan zu tun. Neben Kraus hatte sonst nur Barbara Haas ihre Auftakthürde übersprungen. Die topgesetzte Oberösterreicherin scheiterte jedoch nach einem 6:4, 6:2 über die Lucky Loserin Federica Arcidiacono (Italien) im Achtelfinale glatt mit 4:6, 1:6 an den Japanerin Miharu Imanishi. Im Doppel sind alle Lokalmatadorinnen bereits draußen.

Hier alle Ergebnisse vom ITF-W25-Turnier in Warmbad Villach.

Hier alle Ergebnisse vom ITF-M15-Turnier in Warmbad Villach.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion