Zum Inhalt springen

ITF-TURNIERE: AB DEM 1. NOVEMBER KANN DIE IPIN-LIZENZ FÜR 2013 ERNEUERT WERDEN!

Die Gebühr dafür kostet 20 US-Dollar. Peter Nader, Mitglied des ITF-Seniorenkomitees: "Das ist um zehn Dollar weniger als ursprünglich angekündigt. Alle SpielerInnen, die im Jahr 2012 nur ein ITF-Turnier gespielt haben, sind von der Gebühr befreit."



24. Oktober 2012


IPIN FÜR 2013. Nachdem im Profi‐ und Jugendbereich bereits seit einiger Zeit die IPIN-Lizenz im Einsatz ist, wurde 2012 auch im Seniorenbereich dieses System eingeführt. Die IPIN ("International Player Identification Number") ist eine für ein Jahr gültige Lizenz, die jede(r) SpielerIn benötigt, um seine Nennung bei ITF-Turnieren vornehmen zu können und ist ausschließlich über das Internet zu lösen. Für das Jahr 2013 wurde die Gebühr mit 20 US-Dollar festgesetzt. Peter Nader, Mitglied des ITF-Seniorenkomitees: "Das ist um zehn Dollar weniger als ursprünglich angekündigt." Ab dem 1. November kann die IPIN-Lizenz für das nächste Jahr via Internet erneuert werden. Nader: "Alle SpielerInnen, die im Jahr 2012 nur ein ITF-Turnier gespielt haben, sind von der Gebühr befreit."

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.