Zum Inhalt springen

ITF Salsomaggiore: Ujvary verpasst größten Turniersieg

Österreichs derzeit zweitbester Junior im ITF-Ranking wird in Italien erst im Endspiel gestoppt.

Matthias Ujvary ©GEPA pictures/ Johannes Friedl

Mit vier Zweisatz-Siegen hatte er bei dem traditionsreichen, zum 39. Mal ausgetragenen ITF-J2-Sandplatzevent in Salsomaggiore, in der Nähe von Parma, sein allererstes Finale bei einer Veranstaltung dieser Kategorie erreicht, dabei im Viertelfinale gar die Nummer eins der Setzliste eliminiert. Mit dem bisher größten Turniersieg in seiner jungen Karriere ist es für Matthias Ujvary jedoch nichts geworden: Der 17-Jährige hat im Titelmatch am Samstagnachmittag eine relativ glatte Niederlage hinnehmen müssen, der Burgenländer (ITF 191) zog gegen den viertgesetzten, 18-jährigen Lokalmatador Lorenzo Ferri (ITF 93) mit 3:6, 2:6 den Kürzeren.

Nach drei Coups über Italiener im bisherigen Turnierverlauf erwies sich somit der bereits vierte einheimische Gegner für Ujvary schließlich als Stolperstein. Der Finaleinzug ist für den Schützling von Herbert Rosenkranz dennoch als ein großer Erfolg zu werten: Bislang hat er lediglich zwei Titelgewinne von Events der niedrigsten Kategorie zu Buche stehen (ein Doppelpack vom Juli 2021 in Georgien) und war bei einem höherwertigen Turnier als J5 noch nie zuvor in ein Endspiel eingezogen. Und bei J2-Turnieren war Ujvary bisher nie über das Viertelfinale hinausgekommen. Mit den diese Woche eroberten ITF-Zählern wird er sich in der Jugendweltrangliste rund um seine bisherige Bestplatzierung von Position 140 einfinden.

Hier alle Ergebnisse vom ITF-Jugendturnier in Salsomaggiore.

Top Themen der Redaktion