Zum Inhalt springen

ITF

ITF Pörtschach: Kraus hält Österreichs Fahne hoch und kämpft um Platz im Finale

Für Mira Antonitsch und Alina Michalitsch ist das internationale Damenturnier in Kärnten hingegen beendet.

Sinja Kraus ©GEPA pictures/ Walter Luger

Beim vierten und letzten Turnier der Carinthian Ladies Lake’s Trophy ist es gestern zu einem Super-Friday gekommen – mit allen am Donnerstag zu Fronleichnam nicht mehr beendeten Spielen sowie den Einzelviertelfinals und Doppelhalbfinals. Die Chance auf einen Heimsieg ist dabei am Leben geblieben, allerdings nur noch durch Sinja Kraus im Einzel. Die 20-Jährige hält bei dem ITF-W25-Sandplatzevent in Pörtschach Österreichs Fahne hoch und hat den Einzug ins Halbfinale geschafft. Die fünftgesetzte Wienerin eliminierte in ihrem sechsten Viertelfinale in Folge mit einem 6:4, 7:5 über die Tschechin Anna Siskova die Nummer drei der Setzliste. Für Mira Antonitsch und Alina Michalitsch kam zuvor hingegen das Aus. Antonitsch zog beim Comeback nach über 19-monatiger Turnier-Zwangspause im Achtelfinale gegen die Deutsche Sina Herrmann nach knappem erstem Satz mit 6:7 (5), 1:6 den Kürzeren, nach 2:08-stündigem Fight. Michalitsch hatte nach dem Premierensieg in einem W25-Hauptfeld den ersten Satz gegen Julia Grabhers Bezwingerin Victoria Kan am Donnerstag 0:6 verloren und schlug sich in der Fortsetzung am Freitag dann viel besser – diesmal hieß es 4:6 gegen die klar favorisierte Russin.

Kraus musste am Freitag am Nachmittag gegen Siskova auch recht lange 1:51 Stunden kämpfen, ehe sie ihre gleichaltrige Kontrahentin in die Schranken weisen konnte. Dabei lag die ÖTV-Zukunftshoffnung in beiden Durchgängen anfangs mit einem Break zurück. Im ersten Satz führte Siskova 3:2, samt Spielball zum 4:2 und neuerlicher Breakchance zum 5:4. Im zweiten Abschnitt lag die Tschechin 3:1, mit Möglichkeit aufs Doppelbreak zum 4:1, voran, aber auch bei 4:3 und 5:4 zwei weitere Male mit Break in Front. Siskova konnte jedoch nicht zum Satzausgleich ausservieren und Kraus stellte mit einem 12:4-Punkterun am Ende doch noch den Zweisatz-Sieg sicher. Dadurch kämpft die rot-weiß-rote Billie-Jean-King-Cup-Spielerin am Samstag um 11:00 Uhr am schönen Wörthersee um ihr drittes Saisonfinale – und kann dabei Grabher und Michalitsch revanchieren. Sie bekommt es nämlich als Nächste mit Kan zu tun. Das bisher einzige Duell gewann Kraus vor genau einem Monat auf dem Weg zu ihrem ersten W25-Triumph in Warmbad Villach im Viertelfinale glatt mit 6:4, 6:1. Im Doppel ist ihre Titelchance allerdings mittlerweile vorbei: Kraus unterlag mit Nationalteamkollegin Melanie Klaffner nach einem Freilos und einem w.o. im Semifinale gegen die viertgesetzten Michaela Bayerlova (Tschechien) und Tina Cvetkovic (Slowenien) hauchdünn mit 6:2, 4:6 und 8:10 im Match Tiebreak.

Hier alle Ergebnisse des ITF-W25-Turniers in Pörtschach.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion