Zum Inhalt springen

TurniereITF

ITF Pörtschach: Haas und Kraus schrammen am Halbfinale vorbei

Am Freitag ereilt beim internationalen Damenturnier in Kärnten auch Melanie Klaffner und Sinja Kraus im Doppel das Aus.

Barbara Haas ©GEPA pictures/ Walter Luger

Mit höchst erfreulichen Leistungen hatten sich beim dritten Stopp der Carinthian Ladies Lake’s Trophy in Pörtschach mit Barbara Haas und Sinja Kraus gleich zwei ÖTV-Asse für das Viertelfinale qualifiziert. Dort allerdings ist für die beiden Österreicherinnen bei dem ITF-W60-Sandplatzturnier in der Werzer Arena am Donnerstag jetzt das Aus gekommen: Die Oberösterreicherin und die Wienerin schrammten beim 60.000-US-Dollar-Event, dem größten Turnier der Serie, mit einer Dreisatz- bzw. einer Zweisatz-Niederlage jeweils am Halbfinale und an einem möglich gewesenen dortigen Duell miteinander vorbei.

Kraus und besonders Haas verkaufen sich teuer

Trotz des massiven Schlechtwetters in weiten Teilen Österreichs konnte am Donnerstag neuerlich im Freien gespielt werden. Zunächst musste Kraus gegen die an zwei gesetzte Schweizerin Stefanie Vögele antreten. Und die erst 20-Jährige verkaufte sich gegen die Ex-Weltranglisten-42. im ersten Satz teuer, führte anfangs gar mit 3:0, nach dem knapp verlorenen Tiebreak war jedoch die Luft etwas draußen – Endstand 6:7 (6), 0:6. Dennoch wird Österreichs Nummer drei, von Platz 306 ausgehend, mit dem Viertelfinaleinzug zum ersten Mal die Top 300 knacken und sich im WTA-Ranking um Rang 290 wiederfinden.

Dann war Haas an der Reihe, die bei ihrem erst fünften Comeback-Turnier nach ihrer so langen Verletzungspause immerhin zum dritten Mal das Viertelfinale erreicht hatte. Dort bekam sie es mit der Gewinnerin des vorwöchigen ITF-W25-Events in Annenheim zu tun, der zweifachen Grand-Slam-Triumphatorin Laura Siegemund aus Deutschland. Und auch die 26-Jährige hielt mit der ehemaligen Weltranglisten-27. ganz hervorragend mit, holte sich den ersten Durchgang sogar glatt. Im dritten Satz kämpfte sie sich nach einem 0:3-Rückstand nochmal tapfer auf 5:5 zurück, am Ende hieß es aber doch 6:2, 4:6, 5:7.

Kuzmova kampflos ins Finale gegen Siegemund

Am Freitag am Vormittag musste sich auch der letzte rot-weiß-rote Beitrag zum Turnier am Wörthersee verabschieden. Melanie Klaffner und Kraus waren im Doppelbewerb dank eines Zweisatz- und eines Dreisatz-Erfolgs ins Halbfinale eingezogen. Dort jedoch zogen die Oberösterreicherin und die Wienerin gegen die Schweizerin Jenny Dürst und die Polin Weronika Falkowska mit 6:7 (1), 1:6 den Kürzeren. Diese verloren im Doppelfinale, das im Interesse der Athletinnen noch am Freitag am Nachmittag gespielt wurde, gegen Jessie Aney (USA) und Anna Siskova (Tschechien) mit 3:6, 4:6. Im Single musste dahingegen die Slowenin Dalila Jakupovic wegen einer kurzfristig aufgetretenen Verletzung so wie auch im Doppel fürs Semifinale absagen und so der drittgesetzten Slowakin Viktoria Kuzmova den Vortritt lassen. Diese trifft nun im Finale am Samstag um 12:00 Uhr auf Siegemund, die Vögele in der zweiten Vorschlussrunde 6:2, 6:1 abfertigte und so nach Annenheim in der Vorwoche den Kärnten-Doppelpack schaffen kann.

Hier alle Ergebnisse des ITF-W60-Turniers in Pörtschach.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion