Zum Inhalt springen

ITF

ITF Aldershot: Paszek kämpft sich ins zweite Halbfinale in Folge

Die Dornbirnerin feiert in England ihren dritten Sieg und spielt hiermit am Samstag um den Einzug ins Endspiel.

Tamira Paszek © | GEPA pictures/ Walter Luger

Rund 16 Jahre ist es mittlerweile her, dass Tamira Paszek als damals erst 15-Jährige in Portoroz ihren ersten der bisher drei WTA-Titel gewann. Aktuell versucht die 31-Jährige, nach langjährigen Verletzungs- und Krankheitsproblemen mit einer Trigeminusneuralgie (eine chronische, schmerzhafte Autoimmunerkrankung der Gesichtsnerven), wieder den Anschluss an die erweiterte Weltspitze zu schaffen – mit erfreulichen Fortschritten bei ihren letzten Auftritten. Denn die zweifache Wimbledon-Viertelfinalistin und ehemalige Weltranglisten-26. hat nach Foxhills vor zwei Wochen nun bei einem weiteren ITF-W25-Hartplatzturnier in Aldershot, ebenfalls in Großbritannien, die Vorschlussrunde erreicht.

Paszek gewann in der 62.000-Einwohner-Stadt in der englischen Grafschaft Hampshire, rund 50 Kilometer südwestlich von London, ihr Auftaktmatch gegen die US-Qualifikantin Lauren Proctor (WTA 801) mit 6:0, 6:3. Danach hatte sie weit härter zu arbeiten: Gegen die drittgesetzte Eudice Chong (WTA 296) aus Hongkong setzte sie sich jedoch mit 6:4, 2:6, 6:1 durch und im Viertelfinale am frühen Freitagabend rang die Vorarlbergerin (WTA 629) die sechstgereihte En Shuo Liang (WTA 368) aus Hongkong nach 2:11-stündigem Kampf mit 7:5, 7:6 (6) nieder. Dabei trotzte Paszek im ersten Satz vier Serviceverlusten durch fünf geschaffte Breaks und im zweiten Abschnitt einem 0:3-Rückstand zu Beginn. Im Tiebreak nützte die Dornbirnerin den dritten Matchball. Um den Finaleinzug spielt sie nun am Samstag gegen die achtgesetzte Joanna Garland (WTA 317) aus Taiwan, der sie erst im Foxhills-Halbfinale mit 1:6, 6:1, 1:6 unterlegen war.

Hier alle Ergebnisse des ITF-W25-Turniers in Aldershot.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion