Zum Inhalt springen

WTA

ITALIEN: AUS FÜR SCHWARTZ, HAIDNER UND SCHIECHTL

Beim 25.000 Dollar Turnier in Campobasso (ITA) kam für alle drei Österreicherinnen nach gutem Auftakt das Aus in Runde zwei.

Mit 2/6 7/5 6/4 rang Babsi Schwartz die an 1 gesetzte Cara Black (ZIM / WTA 220) nieder. Bemerkenswert war dabei ihr Kampfgeist, lag sie doch im zweiten Satz mit 2/5 zurück und konnte nochmals alle ihre Kräfte mobilisieren um diese Partie noch umzudrehen. In Runde zwei hatte aber dann die ebenfalls aus der Qualifikation kommende Iroda Tulyaganova (UZB / WTA 438) den stärkeren Tag und gewann mit 6/3 6/0.

Ebenfalls bereits bis in Runde ist die mit einer Wild Card ausgestatteten Stefanie Haidner gekommen, die sich mit 6/4 2/6 6/4 gegen die Qualifikantin Katerina Avdiyenko (UKR / WTA 477) durchsetzen konnte. Gegen ihre nächste Gegnerin, die an 6 gesetzte Alisa Kleybanova (RUS / WTA 245), musste sie aber eine 2/6 1/6 Niederlage hinnehmen.

Die an 8 gesetzte Tina Schiechtl gewann ihr Erstrundenmatch gegen (Q) Silvia Soler-Espinosa (ESP a7 WTA 477) mit 6/1 5/7 7/5 und kämpfte auch gegen Mandy Minella (LUX / WTA 279) über drei Sätze ehe sie knapp mit 4/6 6/4 6/7 (5) unterlag.

tp

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

25. - 31. Oktober 2021

Kalenderwoche 43/2021: Wer? Wann? Wo?

Sieg beim Challenger in Bogota! Mehr als 500 ATP-Plätze ist Gerald Melzer während seiner Südamerika-Tour schon nach oben geklettert.

Gleichstellung im Sport

Mit dem Gender Traineeprogramm des Bundes setzt das Sportministerium ein starkes Zeichen, um junge Frauen im Sport eine Perspektive zu geben und sie nachhaltig im Sport zu positionieren.