Zum Inhalt springen

ISRAEL: HOCH ERST IM HALBFINALE GESTOPPT

Beim 10.000 Dollar Turnier in Ramat Hasharon (ISR) schafften drei von vier Herren die Qualifikation. Im Damendoppelbewerb kam Eva-Maria Hoch bis ins Halbfinale.

Als Nummer 2 gesetzt gewann Eva-Maria Hoch mit ihrer Deutschen Partnerin Carmen Klaschka gegen die WC Paarung Hila Elster (ISR / WTA-) / Doron Muravnik (ISR / WTA-) klar mit 6/2 6/0. Nach 3/6 7/6 (5) 6/3 gegen Margalita Chakhnashvili (GEO / WTA 716) / Manana Shapakidze (GEO / WTA-) standen die beiden bereits im Halbfinale. Leider unterlagen Hoch / Klaschka den Holländerinnen Marrit Boonstra (WTA 785) / Nicole Thyssen (WTA 649) mit 0/6 7/5 3/6.

Die LL Verena Amesbauer / Melanie Oosterhof (GER) konnten mit einem Sieg über Dia Evtimova (BUL / WTA 759) / Antonia-Xenia Tout (ROM / WTA 519) mit 4/6 7/6 (8) 6/3 ebenfalls ins Viertelfinale einziehen. Leider waren aber dann die als Nummer 1 gesetzten Pemra Ozgen (TUR / WTA 310) / Gabriela Velasco-Andreu (ESP / WTA 251) zu stark und gewannen mit 6/1 6/1.

Bei den Herren schafften drei von vier Qualifikanten den Sprung in den Hauptbewerb. Während Thomas Holzmann und der als Nummer 8 gesetzte Philipp Müllner ihren Gegner unterlagen, konnten Georg Novak und Markus Egger in die zweite Runde vordringen.

Novak wurde von der Nummer 5 des Turniers Lazar Magdincev (MKD / ATP 339) mit 3/6 4/6 gestoppt. Egger unterlag dem als Nummer 2 gesetzten Lokalmatador Amir Hadad (ISR / ATP 286) mit 2/6 4/6.

tp

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Rollstuhltennis-Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.