Zum Inhalt springen

WTA

ISRAEL: AMESBAUER VON DER QUALIFIKATION BIS INS FINALE

Die Steirerin Verena Amesbauer schlug sich zunächst mit ihrer Deutschen Partnerin Mariella Greschik tapfer durch die Qualifikation und schaffte es bis ins Finale des 10.000 Dollar Bewerbes in Ashkelon.

In einer beeindruckenden Siegesserie schlug das Österreichisch / Deutsche Doppelgepann unter anderem die Nummer 2 des Turniers Katarzyna Siwosz (POL / WTA 447) / Charlene Vanneste (FRA / WTA 495) und im Halbfinale die als Nummer 4 gesetzten Deutschen Maraike Biglmaier ( WTA 620) / Diana Vranceanu (WTA 592).

Leider unterlagen Amesbauer / Greschik (GER) im Finale Marrit Boonstra (NED / WTA 783) / Nicole Thyssen (NED / WTA 648) mit 3/6 2/6.

tp

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.