Zum Inhalt springen

WTA

ISRAEL: AMESBAUER VON DER QUALIFIKATION BIS INS FINALE

Die Steirerin Verena Amesbauer schlug sich zunächst mit ihrer Deutschen Partnerin Mariella Greschik tapfer durch die Qualifikation und schaffte es bis ins Finale des 10.000 Dollar Bewerbes in Ashkelon.

In einer beeindruckenden Siegesserie schlug das Österreichisch / Deutsche Doppelgepann unter anderem die Nummer 2 des Turniers Katarzyna Siwosz (POL / WTA 447) / Charlene Vanneste (FRA / WTA 495) und im Halbfinale die als Nummer 4 gesetzten Deutschen Maraike Biglmaier ( WTA 620) / Diana Vranceanu (WTA 592).

Leider unterlagen Amesbauer / Greschik (GER) im Finale Marrit Boonstra (NED / WTA 783) / Nicole Thyssen (NED / WTA 648) mit 3/6 2/6.

tp

Top Themen der Redaktion

BundesligaATP

Spitzentennis im Sportland Niederösterreich

Welcome back in Niederösterreich! Von 4. bis 11. September 2021 wird auf der Anlage des TC Tulln das NÖ OPEN powered by EVN ausgetragen. Das ATP-Challenger ist mit 101.798 Euro dotiert und wird vier Tage live im ORF übertragen. Parallel wird beim TC…

Verbands-Info

Änderungen im Tennis ab 10. Juni

Die Welt des Sports ist in diesen herausfordernden Zeiten auf dem Weg zur Normalität. Die Verordnung des Gesundheitsministeriums wird mit 10. Juni novelliert, es kommt zu einigen Neuerungen.