Zum Inhalt springen

ATP

INNSBRUCK / WIEN: ANDREAS HAIDER-MAURER UND KAREL VAN WYK GEHEN GETRENNTE WEGE

Seit August 2010 war Karel van Wyk Trainer von Andreas Haider-Maurer. Diese Zusammenarbeit wurde aufgrund von Auffassungsunterschieden nun beendet. Haider-Maurer: „Er hat mir in meiner Karriere sehr weitergeholfen.“


2. März 2012

TRENNUNG UND NEUANFANG.Nach drei Jahren haben Andreas Haider-Maurer und sein Trainer Karel van Wyk ihre Zusammenarbeit "in beiderseitigem Einvernehmen, freundschaftlich und ohne irgendeinen Groll" (Haider-Maurer) beendet. Der gebürtige Südafrikaner war seit August 2010 Fulltime-Coach von Österreichs Nummer 2, davor trainierte Haider-Maurer eineinhalb Jahre bei Van Wyk in Innsbruck. In die Phase ihrer Zusammenarbeit fallen Karriere-Highlights wie z. B. "AHM’s" erstmaliger Einzug ins Endspiel eines ATP-Turniers (Wien, 2010), der Turniersieg beim Challenger in Caltanissetta (2011), die Challenger-Semifinale in Neapel und Barletta (beide 2011) sowie der Vorstoß auf Rang 70 in der ATP-Weltrangliste (25.7.2011). "Die Zusammenarbeit ist über viele Jahre sehr gut gelaufen, Karel hat mir in meiner Karriere sehr viel weitergeholfen", bilanziert Haider-Maurer positiv. "Speziell ab dem letzten Jahr haben sich allerdings ein paar Auffassungsunterschiede ergeben. Wie bei einem Ehepaar, das tagtäglich zusammenlebt und sich irgendwann einmal auseinanderlebt." Haider-Maurers Manager Bernd Haberleitner: "Wir planen jetzt in aller Ruhe die nächsten Schritte für die Zukunft. Seitens des ÖTV – speziell von Davis Cup-Kapitän und Sportdirektor Clemens Trimmel – wurde uns dafür jede mögliche Unterstützung zugesagt." In der kommenden Woche wird Haider-Maurer im Leistungszentrum Südstadt u. a. gemeinsam mit Marc Rath trainieren. Danach stehen zwei Challenger-Turniere in Marrokko (Rabat und Marakesch) am Programm, ehe die Vorbereitungswoche auf den Davis Cup beginnt.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…

Davis Cup

"Wir unterschätzen unsere Gegner nicht!"

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat bei einer Pressekonferenz in Innsbruck seine Einschätzung über die Gruppengegner Österreich und Deutschland abgegeben.