Zum Inhalt springen

WTA

INNSBRUCK: JANINA TOLJAN IM ACHTELFINALE GEGEN DIE TURNIERFAVORITIN OUT

Der Auftakt beim 10.000-Dollar-Future in Innsbruck verlief für Janina Toljan (Bild) gut, im Achtelfinale baute sich mit der Nummer 2 des Turniers allerdings eine zu hohe Hürde vor der 19-Jährigen auf.

Eine aus acht
(13.8.2009)
Traurige Bilanz nach den Auftaktpartien des 10.000-Dollar-Futures in Innsbruck: Acht Österreicherinnen waren angetreten, aber nur eine (Janina Toljan) "überlebte" die erste Runde. Die 19-jährige Oberösterreicherin besiegte die Slowenin Anja Prislan mit 6:4, 7:6(1) und bekam es im Achtelfinale mit der Nummer 2 des Turniers, der Italienerin Giulia Gatto-Monticone, zu tun, die Lisa Summerer mit 6:4, 1:6, 2:6 aus dem Bewerb warf. Toljan unterlag 2:6, 6:4, 1:6. Lange gegen die Niederlage hatte sich in der ersten Runde ebenfalls Iris Khanna gewehrt, letztendlich aber doch klar gegen Valentine Confalonieri verloren - 6:3, 3:6, 0:6. Dem Rest der rotweißroten Equipe gelang kein Satzgewinn: Magdalena Österle unterlag Ana-Maria Nedelcu (ROU) mit 2:6, 0:6, Raphaela Zotter gelangen gegen Katerina Kramperova (CZE/5) immerhin sieben Games (3:6, 4:6), Natascha Bredl verlor glatt gegen Mona Barthel (GER/7) mit 1:6, 1:6, Veronika Sepp fightete hart und unterlag Anna Fitzpatrick (GBR) nur knapp mit 6:7(6), 5:7, Christine Kandler schrammte gegen Alexia Virgili (ITA/3) nur knapp an der Höchststrafe vorbei - 1:6, 0:6.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

28. November - 4. Dezember 2022

Kalenderwoche 48/2022: Wer? Wann? Wo?

Oberpullendorf lädt zum ersten von zwei aufeinanderfolgenden Damen-W15-Events. Im Bild: Veronika Bokor.