Zum Inhalt springen

WTA

INNSBRUCK: JANINA TOLJAN IM ACHTELFINALE GEGEN DIE TURNIERFAVORITIN OUT

Der Auftakt beim 10.000-Dollar-Future in Innsbruck verlief für Janina Toljan (Bild) gut, im Achtelfinale baute sich mit der Nummer 2 des Turniers allerdings eine zu hohe Hürde vor der 19-Jährigen auf.

Eine aus acht
(13.8.2009)
Traurige Bilanz nach den Auftaktpartien des 10.000-Dollar-Futures in Innsbruck: Acht Österreicherinnen waren angetreten, aber nur eine (Janina Toljan) "überlebte" die erste Runde. Die 19-jährige Oberösterreicherin besiegte die Slowenin Anja Prislan mit 6:4, 7:6(1) und bekam es im Achtelfinale mit der Nummer 2 des Turniers, der Italienerin Giulia Gatto-Monticone, zu tun, die Lisa Summerer mit 6:4, 1:6, 2:6 aus dem Bewerb warf. Toljan unterlag 2:6, 6:4, 1:6. Lange gegen die Niederlage hatte sich in der ersten Runde ebenfalls Iris Khanna gewehrt, letztendlich aber doch klar gegen Valentine Confalonieri verloren - 6:3, 3:6, 0:6. Dem Rest der rotweißroten Equipe gelang kein Satzgewinn: Magdalena Österle unterlag Ana-Maria Nedelcu (ROU) mit 2:6, 0:6, Raphaela Zotter gelangen gegen Katerina Kramperova (CZE/5) immerhin sieben Games (3:6, 4:6), Natascha Bredl verlor glatt gegen Mona Barthel (GER/7) mit 1:6, 1:6, Veronika Sepp fightete hart und unterlag Anna Fitzpatrick (GBR) nur knapp mit 6:7(6), 5:7, Christine Kandler schrammte gegen Alexia Virgili (ITA/3) nur knapp an der Höchststrafe vorbei - 1:6, 0:6.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.