Zum Inhalt springen

ATP

INGOLSTADT: MARTIN SLANAR HOLT DOPPEL-TITEL

Beim 15.000 U$+H Future im deutschen Ingolstadt zeigte der Deutsch-Wagram Spieler Martin Slanar tolle Form und holte mit Partner Jaroslav Pospisil den Doppel-Titel! Im Einzel erreichte Slanar das Semifinale!

Martin Slanar holt den Turniersieg im Doppel
Seit April 2007 läuft es für den 26-jährigen Wiener Martin Slanar im Doppel bestens! In den letzten fünf Turnieren, wo er im Doppel an den Start ging, erreichte er jeweils das Finale, die Future von Grasse (FRA) und Namangan (UZB) konnte er dabei gewinnen. In Ingolstadt stürmte Slanar an der Seite von Jaroslav Pospisil (TCH) ohne Satzverlust zum Turniersieg. Die beiden besiegten im Endspiel die Paarung Erik Chvojka (CAN) / Filip Zeman (TCH) mit 7/5 6/4. Im Einzel musste sich Slanar im Halbfinale seinem Doppelpartner Pospisil mit 2/6 2/6 geschlagen geben, kann aber mit den erspielten 8 ATP-Punkten mehr als zufrieden sein.

Martin Slanar stürmt in Richtung Karriere Bestranking

Der 26-jährige Wiener spielt seit einigen Wochen in Hochform und steht nach dem sensationellen Challenger-Semifinale von Fergana, wieder in einem Halbfinale. Der Ingolstadt-Future gehört mit 15.000 U$+H zu den größten Future-Turnieren weltweit, dem Sieger winken 24 ATP-Punkte!
Slanar musste wieder in der Qualifikation antreten und schaffte diese mit zwei klaren Siegen auch ohne Probleme. Im Hauptfeld eliminierte er zunächst die deutsche Nachwuchshoffnung Peter Gojowczyk (ATP 630) mit 6/3 6/3, danach kämpfte er dann den an Nummer 6 gesetzten Deutschen Gero Kretschmer (ATP 421) mit 6/3 7/6 nieder. Das beste Match bislang lieferte Slanar dann im Viertelfinale ab, wo er den aufstrebenden Deutschen Tobias Kamke (ATP 286) glatt mit 6/2 6/3 besiegen konnte. Im Semifinale trifft Slanar nun auf seinen tschechischen Doppelpartner Jaroslav Pospisil (ATP 505).
Gemeinsam mit Pospisil steht Slanar auch im Halbfinale des Doppelbewerbs. Nach Siegen über Piyamongkol/Zimmermann (beide BRD) und Campozano (ECU)/Quintero (COL) treffen die beiden nun auf Gimeno-Traver/Lopez-Jaen (beide ESP).

bh

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Turniere

Turniersperre bis Mitte Februar

Der Auftakt zum BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by kronehit muss ebenso verschoben werden wie die Senioren-Meisterschaften. Turniere der Allgemeinen Klasse finden nicht statt.