Zum Inhalt springen

ATP

INDIEN: SOUVERÄNES FINALSPIEL VON WILTSCHNIG

Beim 25.000 Dollar Satellite in Indien spielte Herbert Wiltschnig tolle Matches und sicherte sich souverän den Turniersieg.

Nach einer guten ersten Runde und einem klaren 6/0 6/2 Erfolg über die WC Divij Sharan (IND / ATP 936) stand der Kärntner sicher im Viertelfinale. Wiltschnig zeigt sich in Top Form und konnte auch den an Nummer 7 gesetzten Vinod Sirdhar (IND / ATP 595) klar mit 6/0 6/1 besiegen.

Das Semifinale gegen den Franzosen Julien Maes (ATP 590) gestaltete sich zum erwarteten harten Kampf, wobei Wiltschnig mit viel Routine und Selbstvertrauen einen 5/7 6/1 6/4 Sieg feiern konnte.

Im Finale wurde er seine Favoritenrolle mehr als gerecht und besiegte den Qualifikanten Sarvar Ikramov (UZB / ATP 1172) klar mit 6/2 6/1.

Philipp Müllner unterlag leider bereits in Runde 1 dem WC Spieler Navdeep Singh (IND / ATP 1048).

tp

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.