Zum Inhalt springen

HORSTOLM-RUNGSTED: LINUS ERHART DOPPELT NACH

Beim ETA-Kat. 3-Turnier im dänischen Horsholm-Rungsted holten sich Linus Erhart (Bild) im Einzel und Nadine Kopf im Doppel die Titel. Für Erhart war das der zweite Turniersieg innerhalb einer Woche.

Zwei Titel für Österreich
(6.7.2009)
Der nächste ETA-Turniersieg für Linus Erhart in Dänemark: Innerhalb einer Woche feierte der Lustenauer HAK-Schüler den bereits zweiten Turniersieg bei einem ETA-Kat. 3-Turnier in Dänemark (U16). Im Finale von Horsholm-Rungsted bezwang der 14-jährige den Briten Samuel Hutt mit 6:4, 5:7, 6:1. Hutt war auf vier gesetzt, Erhart auf Nummer sieben. Hutt ist ebenfalls 94er-Jahrgang und die aktuelle Nummer acht Großbritanniens bei den U16-Burschen. Im Doppel schafften Linus Erhart und Felix Wohlgenannt nach zwei Siegen den Einzug ins Halbfinale, wo eine knappe 6:1, 4:6, 8:10-Niederlage gegen Rocha/Storme (Portugal/Belgien) das Out bedeutete. Bei den U14-Mädchen kam Julia Grabher aus Dornbirn ins Viertelfinale. Nadine Kopf unterlag ebenfalls erst im U16-Einzel-Viertelfinale: Sie verlor gegen die Mazedonierein Mia Jovanova mit 2:6, 4:6. Einen Turniersieg feierte sie dafür im Doppel: Mit der Deutschen Linea Petersen gewann sie mit 6:4, 7:5 im Endspiel gegen die Finninnen Heino und Tolonen.

Top Themen der Redaktion

Tennis meets Business - ein voller Erfolg im Prater!

Zum ersten Mal lud die ÖTV-Spitze VertreterInnen aus der Wirtschaft in den Wiener Park Club, "um Danke zu sagen" für die gute Zusammenarbeit. Im Vordergrund stand der Spaß an der Freud' - auch beim Tennisturnier.

Kids & Jugend

Die StarterInnen beim Masters stehen fest

Mit der sechsten Station in Enns und Linz Auhof wurde der Grunddurchgang des ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit abgeschlossen. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich ab 23. September beim Masters am UTC La Ville.

Manuel Riedmann

Rollstuhltennis

Riedmann holt den Sieg bei der WTTA-Salzburg

Bei bestem Tenniswetter hat die Wheelchair Tennis Tour Austria von 10.9. – 12.9.2021 in Salzburg/Maxglan Halt gemacht. Es waren insgesamt 13 TeilnehmerInnen am Start.