Zum Inhalt springen

WTA

Hohe Auszeichnung für Peter-Michael Reichel

Der Oberösterreicher, Gründer des „Generali Ladies Linz“, wurde zum Chairman für alle WTA-Turniere weltweit gewählt. Das europäische Damen-Tennis repräsentiert der 63-Jährige bis 2018.


Dank Peter-Michael Reichel ist Österreich seit vielen Jahren im obersten Gremium der Frauen-Weltsportart Nummer eins vertreten. Seit Jänner 2016 ist der gebürtige Oberösterreicher in einer Doppel-Funktion tätig. Neben seiner Rolle als Repräsentant des europäischen Damentennis im „Board of Directors“ der Women’s Tennis Association (WTA) ist der 63-Jährige mit Jahresbeginn zum Chairman für alle 57 Turniere weltweit gewählt worden. „Dieser Vertrauensbeweis macht mich schon ein wenig stolz. Es ist toll, dass man mich zum Chairman bestellt hat und mich somit auch die Major-Turniere wie Indian Wells, Peking, Madrid und Miami zum Vorsitzenden gewählt haben. Gerade in dieser Zeit ist es besonders wichtig, die Turnierinteressen zu vereinen und eine richtige Strategie für die nächsten fünf bis zehn Jahre zu entwickeln. Immerhin verteilt die WTA heuer 129 Millionen Dollar Preisgeld“, erklärt Reichel.

Während des Rasen-Klassikers in Wimbledon war Peter-Michael Reichel, seit 2001 Mitglied im achtköpfigen „Board of Directors“ der WTA, im Vorjahr bis zum Jahr 2018 in seiner Funktion als Repräsentant für Europas Damentennis bestätigt worden. In die Funktionsperiode fallen wesentliche Meilensteile der WTA-Tour-Geschichte, wie zum Beispiel der Abschluss des höchsten Sponsoring-Betrages im Frauensport mit Sony Ericsson über 85 Millionen US-Dollar sowie ein Zehn-Jahres-Vertrag mit dem Sportrechtepartner „Perform“ (London) über 525 Millionen US-Dollar für die Medienrechte.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.

Schubert und Zlatanovic schaffen das Double!

Seefeld in Tirol. Beim 2. Turnier des DAJOHA Wintercups powered by Zipfer, sicherten sich vergangenes Wochenende nun schon zum zweiten Mal in Folge die Salzburgerin Tijana Zlatanovic und der Tiroler Julian Schubert den Titel.

ATP

Ein perfekter Start in die World Tour Finals

Dominic Thiem lässt dem 103-fachen Turniersieger Roger Federer keine Chance und gewinnt nach einer Top-Leistung 7:5, 7:5. Nächster Gegner am Dienstag ist Novak Djokovic.