Zum Inhalt springen

HERZLIYA/ANKARA: U16-TEAMS VERPASSEN "EUROPACUP-FINALE"

Österreichs U16-Burschen und Mädchen Nationalteams scheitern in den Qualifikationsbewerben für das "European Final 8"! Beide Teams holen aber immerhin den 3. Platz! Im Bild: Johannes Schretter

 

WEITERE INFORMATIONEN ZUM SUMMER CUP IN HERZLIYA (U16-BURSCHEN) FINDEN SIE HIER

WEITERE INFORMATIONEN ZUM SUMMER CUP IN ANKARA (U16-MÄDCHEN) FINDEN SIE HIER

Versönlicher Schlusstag für unsere U16 Nationalteams!
(30.07.2010)
Sowohl die Burschen in Israel als auch die Mädchen in Ankara schaffen am Schlußtag der Qualifikationsturniere für das "European Final 8" in Le Touquet noch einen Achtungserfolg. Die Burschen unter Coach Jürgen Hager besiegten im Spiel um Platz 3 das Team Belarus mit 2:1 und die Mädchen siegten im Spiel um Platz 3 gegen Kroatien mit 2:1.

Ergebnisse Herzliya Burschen U16:
AUT - BLR: 2:1
Dominic Weidinger (AUT) - Alexei Taranda 6/2 6/0
Markus Ahne (AUT) - Llya Ivashka (BLR) 6/2 2/6 1/6 
Markus Ahne/Johannes Schretter (AUT) - Maskim Yersh/Alexei Taranda 6/3 7/5

Ergebnisse Ankara Mädchen U16:
AUT - KRO: 2:1
Denise Maxl (AUT) - Iva Bago (KRO) 1/6 6/3 6/3
Christine Kandler (AUT) - Neda Koprcina (KRO) 5/7 6/1 6/2
Anna-Maria Heil/Christine Kandler (AUT) - Tena Lucas/Neda Koprcina (KRO) 3/6 6/4 7/6

U16 Girls scheitern an Tschechien!
(29.07.2010)
Mit großer Hoffnung reiste das U16-Mädchen Nationalteam nach Ankara in die Türkei doch leider wurde das Team im zweiten Gruppenmatch unsanft gebremst. Zum Auftakt setzten sich Denise Maxl (6/1 6/4 gegen Masa Marc), Christine Kandler (6/3 6/2 gegen Tina Rupert) und Anna-Maria Heil/Christine Kandler 4/6 6/2 6/2 gegen Tina Rupert/Eva Zagorac) klar mit 3:0 gegen das slowenische Team durch.
Im Semifinale gegen die favorisierten Tschechinnen setzte es dann eine klare 0:3 Niederlage. Diesmal eröffnete Christine Kandler gegen Tereza Smitkova und die Mödlingerin musste sich mit 3/6 4/6 geschlagen geben. Im zweiten Einzel hatte Anna-Maria Heil beim 4/6 0/6 gegen Petra Rohanova ebenfalls wenig Chancen. Das bedeutungslose Doppel ging dann mit 4/6 6/3 6/2 an die Tschechinnen.

Unser U16-Team trifft am letzten Tag im Spiel um Platz 3 auf Kroatien. 

Klare Niederlage gegen Serbien im Halbfinale!
(29.7.2010) 
Nichts wurde aus der erhofften Revanche gegen das starke serbische Team. Wieder machten die Landsleute von Novak Djokovic unserem U16 Team einen Strich durch die Rechnung. Wieder lautete das Ergebnis 1:2 doch diesmal war alles bereits nach den Singles entschieden. Johannes Schretter hatte bei der 1/6 1/6 Niederlage gegen Pedja Krstin keine Chance und auch Dominic Weidinger kam gegen Miki Jankovic mit 1/6 2/6 unter die Räder. Das bedeutungslose Doppel sicherten sich dann Markus Ahne / Johannes Schretter mit einem 4/6 6/4 6/2 Erfolg über Jankovic / Krstin. Jürgen Hager:"Die Enttäuschung im Team ist natürlich groß denn unser Team war nach den Serben sicherlich die stärkste Mannschaft beim Summer Cup. So wurde leider nichts aus der Revanche für die Niederlage beim Wintercup aber auch nichts aus der Qualifikation für das "Finale Top 8" in Le Touquet. Die Serben waren heute einfach besser!"

Am Freitag spielen Schretter & Co noch gegen Israel oder Belarus um den dritten Platz.   

U16 Team startet erfolgreich!
(28.7.2010)
Jürgen Hager meldet sich mit erfreulichen Nachrichten aus Herzliya. In der ersten Runde des Borotra Cups besiegte das ÖTV Team die Mannschaft aus der Ukraine mit 3:0. Für die Punkte bei sehr hohen Temeperaturen sorgten Johannes Schretter (6/0 7/5) gegen Marat Deviatiarov, Dominic Weidinger (6/1 6/1 gegen Pylyp Kekercheni und das Doppel Johannes Schretter/Markus Ahne (3/6 674 6/3 gegen Kekercheni/Akhmadeev). Jürgen Hager:"Der heutige Sieg war vor allem von den sehr guten Einzelleistungen durch Schretter und Weidinger gekennzeichnet. Im Doppel war dann etwas die Luft draussen. Ich freue mich schon auf das Duell gegen die an Nummer 1 gesetzten Serben, vielleicht schaffen wir die Revanche für die knappe Niederlage beim European Wintercup!"

Gelingt der Aufstieg?
(26.7.2010)
Anfang Juli hatten Österreichs U14-Mädels (Barbara Haas, Julia Grabher, Lena Reichel) erfolgreich  "vorgelegt", in der Endtabelle des Europacup-Finales in Luano (ITA) Platz 5 belegt und sich damit für das Weltcup-Finale in Pruhonice (2.-7.8.2010) qualifiziert. Ab dem 28. August liegt es an Johannes Schretter, Markus Ahne, Dominic Weidinger, Linus Erhart bzw. Denise Maxl, Anna-Maria Heil, Christine Kandler, Lisa Wegmair in ihrer Altersklasse nachzuziehen. In der Qualifikation des U16-Summer Cups wird das von Coach Mark Gellard betreute Mädchen-Nationalteam in ihrer Gruppe in Ankara (28.-30.7.2010) mit Kroatien, der Tschechei, Deutschland, Lettland, Slowenien und der Türkei um den Aufstieg ins Europacup-Finale in Leysin (SZ/2.-4.8.2010) kämpfen. In Herzliya (ISR) wird das Burschen-Nationalteam (mit Coach Jürgen Hager) auf Weissrussland, Bulgarien, Israel, Polen, Serbien und die Ukraine treffen. Das Finale würde ebenfalls von 2.-4. August in Touquet (FRA) über die Bühne gehen.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.