Zum Inhalt springen

Bundesliga

HERREN SUPERLIGA 1. RUNDE

Mit zwei knappen und zwei klaren Entscheidungen endete der erste Spieltag der Herren Superliga 2006. Der Aufsteiger TC ISB Altenstadt und das Team Sparkasse OÖ / UTC Babolat Gmunden gingen als klare Sieger hervor. Beim Altmannsdorfer TC und TC Deutsch-Wagram ist die Entscheidung erst im letzten Doppel gefallen.

Glück und Unglück beim Altmannsdorfer TC

Eigentlich hätte es nach den Singel Spielen gegen den UTC Raiffeisen Stockerau ja schon 4:2 für die Wiener stehen können, aber Istok Bozic (SLO) musste beim Stand von 6/1 1/1 aus seiner Sicht aufgrund einer Muskelverletzung w.o. geben. Glück bzw. Kampfgeist bewies der zweite Slowene Anze Kapun, der im dritten Satz bereits mit 5/6 im Rückstand war, diese Partie aber noch ohne Tie Break umdrehen konnte. Die Entscheidung musste also im Doppel fallen. Max Krammer / Markus Kanellos holten gegen Petr Dezort (CZE) / Alexander Vogl für den Altmannsdorfer TC im letzten Doppel den Siegespunkt. „Gegen unsere nächsten beiden Gegner (Klagenfurt und Gmunden) wird es schwer, da wir unsere beiden Ausländer voraussichtlich nicht einsetzen werden können.“ meinte Altmannsdorfer Mannschaftsführer Mag. Erich Harand und weiter: “Wir konzentrieren uns voll auf das Untere Play off und werden uns mit allen Mitteln gegen einen Abstieg wehren“.

Top Begegnungen in Kärnten

Mit dem Hypo Alpe Adria Veterans Tournament, einer Volleyballveranstaltung und der Herren Superliga brachten gleich drei Events ordentlich leben nach Klagenfurt. In einem hochklassigen 3-Satz-Match besiegte Stefan Koubek bei der UNIQA Sportunion Klagenfurt Daniel Köllerer vor eigenem Publikum. Trotz des eher mäßigen Wetters war die Stimmung am Wörthersee sehr gut. „Das war ein wirklich gutes Match. Daniel hat in der Partie gegen Stafan Fairness bewiesen. Auch die souveränen Schiedsrichterleistungen haben mich beeindruckt“ kommentierte der Mannschaftsführer des Team Sparkasse OÖ / UTC Babolag Gmunden Peter Borbars diese Begegnung, der vor der Doppelaufstellung etwas unter Druck geriet. Markus Egger hatte keinen Schläger mehr und laut der Quotenregelung durfte kein weiterer Ausländer einlaufen. Somit trat Markus Hipfl an der Seite von Dieter Kindlmann an. Die spannenden Doppelmatches brachten die Entscheidung zum 6:3 für die Gmundner. Borbas: „Markus musste ohne Einspielphase in dieses Match gegen und hat sich toll geschlagen. Das Endergebnis ist für uns o.k. Mich freut es, dass wir mit einer sehr kompakten Mannschaft an den Start gehen können. Leider haben wir heuer in der Vorrunde nur 1 Heimspiel, ich hoffe aber auf zahlreiche Zuschauer, denen wir gutes Tennis bieten möchten. Die Aufstellung wir voraussichtlich unverändert, ohne Dominik Hrbaty bleiben.“

Haider-Maurer Brothers erkämpften das 5:4

Paris hat sich gut ausgewirkt“ freut sich Mannschaftsführer Herribert Elias vom TC Deutsch-Wagram über einen „Super Start“gegen den ULTV Linz. So fehlte Jürgen Melzer bei den Detusch Wagramern und auf der anderen Seite Alexander Peya. Nach der guten Leistung von Andi Haider-Maurer gegen Lovro Zovko (CRO) hatte Christian Lugus fast die Chance auf das 4:2. Er unterlag Clemens Trimmel nur knapp in 3 Sätzen mit 3/6 6/4 3/6.

Mussten die Single Matches noch in der Halle ausgetragen werden, konnte man für die Doppelbegegnungen dann doch ins Freie wechseln. Die Entscheidung holten Andi und Mario Haider-Maurer mit ihrem 2/6 7/6 6/2 Sieg über Ingo Neumüller / Clemens Trimmel. Elias:„Wir haben die Doppelaufstellung richtig erwischt. Da wir uns ursprünglich gegen die Linzer nur wenige Chancen ausgerechnet haben bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wir werden alles daran setzten um es ins obere Play Off zu schaffen.“

TC ISB Altenstadt startet durch

Nachdem zuvor das 7:0 Ergebnis für die Vorarlberger Superliga Damenmannschaft feststand, waren im Ländle auch die Herren vor ca. 800 Zuschauern im nicht mehr zu stoppen und schossen den BMTC Brühl Mödlinger TC mit 8:1 ab. Den Ehrenpunkt holten Ivan Cerovic (CRO) / Philipp Müllner gegen Tobias Klein / Tobias Köck. „Für uns ist absolut überraschend, dass wir als Aufsteiger in dieser Höhe gewonnen haben. Wir sind ja von der Landesliga in die Superliga durchmarschiert. Unser Ziel ist es nicht wieder abzusteigen. Der erste Sieg sagt noch gar nichts aus. Für uns ist wichtig, dass alle Spieler fit bleiben.“ schätzt Mannschaftsführer Peter Peham diesen ersten Sieg ein.

GRUPPE A










Heimvereinvs.GastvereinErgebnisHeimGast
UTC Raiffeisen Stockerauvs.Altmannsdorfer TC


(1) Jaroslav Pospisil (CZE)vs.(1) Amir Hadad (ISR)6/3 6/3I
(2) Johannes Reschvs.(2) Max Krammer (u18)6/2 1/6 5/7
I
(3) Petr Dezort (CZE)vs.(3) Dmitri Kotchetkov6/2 6/1I
(4) Alexander Voglvs.(4) Markus Kanellos6/7 6/3 1/6
I
(5) Thomas Schmutzervs.(5) Anze Kapun (SLO)6/3 2/6 6/7
I
(6) Thomas Wildvs.(6) Istok Bozic (SLO)1/6 1/1 w.o.I
Zwischenstand nach Einzelspielen33
(1) Jaroslav Pospisil (CZE)vs.(1) Nikolae Cozma6/0 6/0 I
(1) Thomas Wildvs.(1) Sun-Liang Lie
(2) Johannes Reschvs.(2) Amir Hadad (ISR)1/6 0/6
I
(2) Thomas Schmutzervs.(2) Anze Kapun (SLO)
(3)Petr Dezort (CZE)vs.(3) Max Krammer (u18)6/7 4/6
I
(3) Alexander Voglvs.(2) Markus Kanellos
Endstand 
 
 
45












Heimvereinvs.GastvereinErgebnisHeimGast
UNIQA Sportunion Klagenfurtvs.Team Sparkasse OÖ/UTC Babolat Gmunden


(1) Stefan Koubekvs.(1) Daniel Köllerer6/3 3/6 6/3I
(2) Rainer Eitzingervs.(2) Daniel Elsner (GER)5/7 1/6
I
(3) Herbert Wiltschnigvs.(3) Dieter Kindlmann (GER)1/6 2/6
I
(4) Stefan Wiespeinervs.(4) Markus Egger6/3 3/6 6/3I
(5) Marko Tkalec (SLN)vs.(5) Thomas Schiessling4/6 5/7
I
(6) Markus Polessnigvs.(6) Andreas Tattermusch (GER)3/6 5/7
I
Zwischenstand nach Einzelspielen24
(1) Stefan Koubekvs.(1) Daniel Köllerer4/6 6/3 3/2 ret.I
(1) Stefan Wiespeinervs.(1) Thomas Schiessling
(2) Herbert Wiltschnigvs.(2) Dieter Kindlmann (GER)7/5 3/6 4/6
I
(2) Rainer Eitzingervs.(2) Markus Hipfl
(3) Markus Polessnigvs.(3) Daniel Elsner (GER)7/6 4/6 2/6
I
(3) Marko Tkalecvs.(2) Andreas Tattermusch (GER)
Endstand 
 
 
36






GRUPPE B










Heimvereinvs.GastvereinErgebnisHeimGast
TC Deutsch-Wagramvs.ULTV Linz


(1) Zbynek Mlynarikvs.(1) Marco Mirnegg4/6 2/6
I
(2) Andreas Haider-Maurervs.(2) Lovro Zovko (KRO)7/5 6/2I
(3) Boris Borgula (SVK)vs.(3) Marco Neunteibl4/6 5/7
I
(4) Martin Slanarvs.(4) Ingo Neumüller 6/3 6/7 6/1I
(5) Mario Haider-Maurervs.(5) Matthias Hüthmair6/2 6/1I
(6) Christian Lugusvs.(6) Clemens Trimmel4/6 6/4 3/6
I
Zwischenstand nach Einzelspielen3
3
(1) Zbynek Mlynarikvs.(1) Lovro Zovko (KRO)2/6 3/6
I
(1) Alexander Zlatnikvs.(1) Marco Neunteibl
(2) Boris Borgula (SVK)vs.(2) Marco Mirnegg6/2 6/2I
(2)Martin Slanarvs.(2) Matthias Hüthmair
(3) Andreas Haider-Maurervs.(3) Ingo Neumüller 2/6 7/6 6/2
I
(3) Mario Haider-Maurervs.(2) Clemens Trimmel
Endstand 
 
 
54












Heimvereinvs.GastvereinErgebnisHeimGast
TC ISB Altenstadtvs.BMTC-Brühl Mödlinger TC


(1) Tobias Klein (GER)vs.(1) Sascha Kloer (GER)6/3 4/6 6/ 4I
(2) Tobias Köckvs.(2) Ivan Cerovic (KRO)7/5 3/6 6/4I
(3) Martin Fischervs.(3) Philipp Müllner6/1 7/5I
(4) Philipp Oswaldvs.(4) Konstantin Gruber6/3 7/5I
(5) Jan Weinzierl (GER)vs.(5) Fabian Rötschi (CH)6/0 6/4I
(6) Stefan Kilchhofer (CH)vs.(6) Lukas Langer6/1 6/4I
Zwischenstand nach Einzelspielen

(1) Tobias Klein (GER)vs.(1) Ivan Cerovic (KRO)3/6 4/6
I
(1) Tobias Köckvs.(1) Philipp Müllner
(2) Martin Fischervs.(2) Sascha Kloer (GER)6/1 6/2I
(2) Philipp Oswaldvs.(2) Konstantin Gruber
(3) Jan Weinzierl (GER)vs.(3) Fabian Rötschi (CH)6/4 3/6 7/5I
(3) Stefan Kilchhofer (CH)vs.(2) Lukas Langer
Endstand 
 
 
81

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.