Zum Inhalt springen

Bundesliga

HERREN-BUNDESLIGA, 1. DIVISON: DIE CLUBS. HEUTE: TC SPARKASSE KIRCHDORF. "WIR SCHAUEN UNS DIE LIGA EINMAL AN"

Im Vorjahr dominierte der TC Sparkasse Kirchdorf die 2. Division der Bundesliga beeindruckend klar und qualifizierte sich, ohne auch nur einmal geschlagen worden zu sein, für die 1. Division. Hier will das Team von Mannschaftsführer Florian Reinhart auch mithilfe der Neuverpflichtung Marco Mirnegg (Bild) vorerst einmal "nur" den Klassenerhalt schaffen. Morgen: UTC Stockerau.



18. Mai 2012

DAS ZIEL? DER KLASSENERHALT. Zahlen sprechen oft eine deutliche Sprache: Mit einer Bilanz von 7 Siegen und 0 Niederlagen und 56:7 gewonnenen Matches qualifizierte sich TC Sparkasse Kirchdorf im Vorjahr beeindruckend deutlich für die 1. Division der Bundesliga 2012. Auch aufgrund dieser Tatsache und weil der Kernstamm des Kaders - darunter u. a. Pavel Snobel (CZE) und Bohdan Ulihrach (CZE) - gehalten werden konnte, gelten die Oberösterreicher auch heuer für viele als Geheimfavorit. Für Mannschaftsführer Florian Reinhart sind derartige Prophezeiungen vorerst noch viel zu weit gegriffen: "Unser Ziel kann für heuer nur der Klassenerhalt sein. Wir wollen uns in diesem ersten Jahr einmal die Liga anschauen." Um dann nach dem Vorbild des TC Gleisdorf - die 2010 den Titel allerdings "schon" im Aufstiegsjahr gewinnen konnten - ein Jahr später durchzustarten? Verstärkt hat sich der TC Sparkasse Kirchdorf nach dem Abgang des Deutschen Dustin Brown ("Hatte, da er viele ATP-Turniere spielt, kaum Zeit für die Bundesliga") und Andreas Söllinger (Studiumende, Berufsbeginn) jedenfalls mit dem Deutschen Peter Gojowczyk und Marco Mirnegg, der nach dem Rückzug des ULTV Linz 2012 für die Kirchdorfer zu einem Glücksgriff werden soll. "Als wir erfahren haben, dass sich der ULTV auflösen wird, haben wir beschlossen, dass wir ihn fragen, da er ja auch ein Oberösterreicher ist und er sehr gut zu uns passt" (Reinhart). Für Kirchdorf besonders hoffnungsvoll: Für die Linzer hatte Mirnegg im Vorjahr eine Matchbilanz von 8:1.


TC SPARKASSE KIRCHDORF

» Der Kader: Peter Gojowczyk (GER), Peter Heller (GER), Pavel Snobel (CZE), Bohdan Ulihrach (CZE), Marco Mirnegg, Tomas Jecminek (CZE), Markus Egger, Georg Lindinger, Andreas Wolfesberger, Patrick Redtenbacher, Josef Jakovljevic, Lukas Pramberger, Florian Reinhart, Thomas Matzner, Philipp Stummer


» Der Spielplan

3.6.2012

UTC Stockerau - TC Sparkasse Kirchdorf

7.6.2012
TC Sparkasse Kirchdorf - Colony Comp. Club

9.6.2012
1. Salzburger TC Stiegl - TC Sparkasse Kirchdorf

Das Abstiegs-Play off wird am 15. und 17. Juni mit den 3. und 4. beider Gruppen gespielt, das Final Four um den Meistertitel wird am 7./8. September (Austragungsort noch nicht festgelegt) ausgetragen.


» Zahlen, Daten, Fakten
2011: 7 Siege, 0 Niederlagen in der 2. Division der Bundesliga +++ Platz 1 in der Endtabelle +++ Aufstieg in die 1. Division der Bundesliga
2012: Zugänge: Peter Gojowczyk (GER), Marco Mirnegg. Abgänge: Dustin Brown (GER), Lukas Kubiena (CZE), Andreas Söllinger

 

HERREN-BUNDESLIGA, 1. DIVISION

17. Mai 2012: DIE CLUBS: 1. SALZBURGER TC STIEGL. "WIR WERDEN WIEDER MITMISCHEN!"

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.